bedeckt München 14°

Einzelkritik FC Barcelona:Vampire, Teufelchen und Magier

Adriano gibt den blassen Vampir, Cesc Fàbregas agiert wie ein kleines Teufelchen - und Lionel Messi ist natürlich der bezaubernde Magier: Auch im Karneval würden die Spieler des katalanischen Spitzenklubs ganz sicher eine gute Figur abgeben. Der FC Barcelona beim 3:1 in Leverkusen in der Einzelkritik.

Philipp Kreutzer, Leverkusen

1 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Víctor Valdés

Champions League - Bayer Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dpa

Adriano gibt den blassen Vampir, Cesc Fàbregas agiert wie ein kleines Teufelchen - und Lionel Messi ist natürlich der bezaubernde Magier: Auch im Karneval würden die Spieler des katalanischen Spitzenklubs ganz sicher eine gute Figur abgeben. Der FC Barcelona beim 3:1 in Leverkusen in der Einzelkritik.

Von Philipp Kreutzer, Leverkusen

Musste sich in Ermangelung Leverkusener Offensivbemühungen lange auf gelegentliches Passspiel beschränken, hätte sich anfangs in aller Seelenruhe ein Kostüm überstreifen können. Dass Valdés aber - anders als ihm gelegentlich vorgeworfen wird - sicher kein Clown ist, sondern eine Bank, konnte er noch eindrucksvoll unter Beweis stellen: Bewahrte Barcelona mit Paraden gegen Renato Augusto und Stefan Kießling vor dem 2:2.

2 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Daniel Alves

Bayer 04 Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dapd

Wer in solchem Tempo die rechte Außenbahn herunterwetzt und Haken schlägt - ja klar: der empfiehlt sich für ein Hasen-Kostüm. Etwas leichtgewichtig allerdings bisweilen auch im Defensivverhalten, so etwa bei Castros Pfostenschuss.

3 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Javier Mascherano

-

Quelle: AP

Eine seiner vordringlichen Aufgaben bestand darin, die von den Leverkusenern ins Niemandsland geschlagenen Bälle etwa 20 Meter vor dem Barça-Tor aufzusammeln und Richtung Mittelfeld zurückzutransportieren. In den wenigen notwendigen Zweikämpfen ließ der Vertreter von Gerard Piqué seine Bissigkeit aufblitzen - eine Empfehlung für eine Fastnacht als Wadenbeißer.

4 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Carles Puyol

Bayer 04 Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dapd

Erinnert nicht nur aufgrund seiner Mähne an einen Löwen. Barças Kapitän ist der Anführer dieser Mannschaft, das verdeutlicht er durch eine grenzenloses Selbstvertrauen ausstrahlende Körpersprache und gelegentlich auch durch lautstarke Hinweise an die Kollegen. Souverän im Passspiel, kompromisslos im Zweikampf.

5 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Éric Abidal

Bayer 04 Leverkusen v FC Barcelona - UEFA Champions League Round of 16

Quelle: Bongarts/Getty Images

Im Konzert der wendigen Filigrantechniker wirkt der Linksverteidiger bisweilen tapsig wie ein Bär. Wirklich ungeschickt ist der große Franzose allerdings beim besten Willen nicht. Gutes Auge, im Zweikampf kaum zu überwinden.

6 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Cesc Fàbregas

Bayer 04 Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dapd

Ein kleines Teufelchen ist dieser Mittelfeldwusler. Wort- und gestenreich im Dialog mit dem Schiedsrichter, um Entscheidungen zugunsten seiner Mannschaft zu erwirken. Auch für den Gegner verheißt seine Anwesenheit nichts Gutes, weil Fàbregas ähnlich wie Iniesta und Messi praktisch nicht vom Ball zu trennen ist.

7 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Sergio Busquets

Bayer 04 Leverkusen v FC Barcelona - UEFA Champions League Round of 16

Quelle: Bongarts/Getty Images

Übernahm in Abwesenheit des angeschlagenen Xavi die Rolle des Polizisten im zentralen defensiven Mittelfeld. Macht keinen Weg ohne Bedacht, verschafft seiner Mannschaft bei eigenem wie bei gegnerischem Ballbesitz schon durch sein Stellungsspiel Ordnung. Seinen Mitspielern auch deshalb ein guter Freund und Helfer, weil er fast immer anspielbar ist.

8 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Andrés Iniesta

-

Quelle: AP

Ob er vollkommen frei steht oder von drei Gegenspielern umringt ist, spielt im Grunde keine Rolle: Iniesta kann man immer anspielen. Den Ball verliert er nicht, im für ihn ungünstigsten Fall wird er gefoult und bekommt einen Freistoß. Das sieht man in der Bundesliga nicht. Spanisch - aber irgendwie doch außerirdisch! Ging nach 60 Minuten.

9 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Alexis Sánchez

Champions League - Bayer Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dpa

Überfallartig wie ein Seeräuber enterte der Stürmer zweimal die gegnerische Spielhälfte. Kurz vor der Pause nahm er Messis Steilpass in höchstem Tempo mit und traf mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0, später umkurvte der Chilene ebenso gekonnt Leno und erzielte die erneute Führung für Barcelona. Sicherte sich die Verneigungen der Barça-Anhänger, als er kurz vor Schluss ausgewechselt wurde.

10 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Lionel Messi

Champions League - Bayer Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dpa

Für ihn kann es nur ein Kostüm geben: das eines Zauberers. Magisch sind bei ihm ja schon die vermeintlich kleinen Dinge des Fußballs wie Ballan- und -mitnahmen. Und mit Szenen wie in der zweiten Halbzeit, als er die gesamte Bayer-Abwehr narrte und mit einem Lupfer über Leno erst am Pfosten scheiterte, verzaubert er sogar die gegnerischen Fans. Schoss natürlich auch ein Tor.

11 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Adriano

FC Barcelona - Training & Press Conference

Quelle: Bongarts/Getty Images

Wirkte bis zu seiner Auswechslung in der 69. Minute eher unbeteiligt. Wurde von Trainer Pep Guardiola mehrfach aufgefordert, sich auf einer Linie mit der Bayer-Abwehr zu bewegen, um so entwischen zu können. Das gelang jedoch nicht, Adriano blieb blass wie ein Vampir.

12 / 12

Einzelkritik FC Barcelona:Thiago Alcántara, Pedro Rodríguez und Isaac Cuenca

Bayer 04 Leverkusen - FC Barcelona

Quelle: dapd

Wurden nach 60, 69 und 85 Minuten eingewechselt, blieben aber unauffällig und empfahlen sich damit für einen Auftritt als Statisten.

Der SZ-Sport bei Facebook: Bitte hier klicken!

© SZ.de/jüsc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema