Einzelkritik Borussia Dortmund:Wilde Ausflüge mit den Zauberfüßlern

Roman Weidenfeller stürmt erst wild aus dem Tor, bekommt dann aber ein Sonderlob, Mario Götze und Marco Reus dürfen endlich gemeinsam beginnen - und Robert Lewandowski schießt erst beinahe um die Ecke und erlöst dann seine Elf. Die Dortmunder beim 1:0 gegen Amsterdam in der Einzelkritik.

Hendrik Buchheister

1 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Roman Weidenfeller

Borussia Dortmund v Ajax Amsterdam - UEFA Champions League

Quelle: Bongarts/Getty Images

Roman Weidenfeller stürmt erst wild aus dem Tor, bekommt dann aber ein Sonderlob, Mario Götze und Marco Reus dürfen endlich gemeinsam beginnen - und Robert Lewandowski schießt erst beinahe um die Ecke und erlöst dann seine Elf. Die Dortmunder beim 1:0 gegen Amsterdam in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Hendrik Buchheister

Roman Weidenfeller: War lange Zeit vor allem damit beschäftigt, sich die Stutzen zu richten, den Sitz seiner Torwarthandschuhe zu prüfen und allerhöchstens Mal einen Rückpass entgegen zu nehmen. War für derlei risikofreie Aufgaben offensichtlich aber nicht zur Arbeit gekommen. Unternahm nach einem langen Amsterdamer Ball in der 35. Minute also einen gewagten Ausflug in eine Zone des Feldes, in der Torhüter ungefähr so viel zu suchen haben wie Eisbären in der Sahara. Rutschte bei seinem Weg zurück ins Tor aus und hatte Glück, dass seine Expedition ohne Folgen blieb. Beschäftigte sich danach lieber wieder mit Stutzen und Handschuhen. Blieb dabei ohne Fehler. Erhielt nach dem aber auch Sonderlob von Watzke, "weil er uns dreimal gut im Spiel gehalten hat".

2 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Lukasz Piszczek

Borussia Dortmund v Ajax Amsterdam - UEFA Champions League

Quelle: Bongarts/Getty Images

Lukasz Piszczek: Hätte in der 45. Minute sicherlich einen wunderbaren Einwurf auf Höhe des Amsterdamer Strafraums zu Stande gebracht. Wurde aber vom Pausenpfiff unterbrochen, als er schon dazu ausholte, den Ball in die Mitte zu schleudern. Ging deshalb mit gesenktem Kopf in die Kabine. Stellte sich sicher vor, wie sein Ball bei Mario Götze gelandet wäre, der ihn dann auf Robert Lewandowski weiter gegeben hätte, und dann wäre sicherlich eine Riesenchance oder sogar ein Tor... Hatte insgesamt weniger Möglichkeiten als gewöhnlich, sich ins Dortmunder Angriffsspiel einzuschalten. Bereitete per Kopf dennoch das entscheidende Tor vor.

3 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Neven Subotic

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam

Quelle: dapd

Neven Subotic: Hatte es in der Abwehrmitte mit dem ehemaligen Hoffenheimer Ryan Babel zu tun, und im Vergleich zu anderen Kollegen hatte er weder Zeit, die Kleidung zu sortieren oder daran zu denken, wie er zum Beispiel den Ball per Befreiungsschlag nach vorne bringen würde, wo Götze ihn dann weiterleiten würde zu Lewandowski, der dann sicherlich... Stattdessen versetzte Subotic das Publikum einen Augenblick lang in Panik mit einem zu kurzen Rückpass auf Weidenfeller. Insgesamt aber ein wichtiger Wellenbrecher im eigenen Strafraum.

4 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Mats Hummels

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam

Quelle: dapd

Mats Hummels: Gilt als gewiefter Rhetoriker und hat sich daher vor dem Spiel ein wenig hinterlistig zu den Zielen an diesem ersten Dortmunder Europapokal-Abend der Saison geäußert: "Wir wollen nicht mit einem Unentschieden oder eine Niederlage starten." Schoss seinen Elfmeter nach einer Stunde beim Stand von 0:0 dann aber so, als sei er mit einem Unentschieden ganz zufrieden. War nach Schlusspfiff der erste, der sich bei Torschütze Lewandowski bedankte. Wurde vom Publikum mit trostspendenden Rufen bedacht.

5 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Marcel Schmelzer

-

Quelle: AP

Marcel Schmelzer: Ist zuletzt ausgiebig kritisiert worden von seinem Trainer: Habe "nicht so ein gutes Spiel" absolviert und dürfe "diesen Fehler nicht begehen", tadelte Joachim Löw, der Schmelzer in der Nationalmannschaft betreut. Das war nach dem Spiel gegen Österreich. Wurde danach ausgiebig gelobt von seinem Trainer: "Wir wissen, dass er ein ganz starker Fußballer ist", sagte Jürgen Klopp, der Schmelzer im Verein unterrichtet. Das war nach dem Spiel gegen Leverkusen. Es gibt also einen Nationalmannschafts-Schmelzer und einen Borussen-Schmelzer, folglich machte er am Dienstagabend ein anständiges Spiel und hatte sogar eine ordentliche Torchance. Hätte für einen Treffer aber ein noch stärkerer Fußballer sein müssen.

6 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Sebastian Kehl

Borussia Dortmund v Ajax Amsterdam - UEFA Champions League

Quelle: Bongarts/Getty Images

Sebastian Kehl: Nahm sein Amt als Kapitän mit Würde wahr und hielt sich die meiste Zeit mit durchgedrücktem Rücken im Mittelkreis auf, um seine Untertanen wie ein Pausenaufseher auf dem Schulhof im Blick zu behalten. Verstand es allerdings auch als seine Aufgabe, ab und an vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen und zu Kopfballchancen zu kommen. Gab dem Spiel seiner Mannschaft Stabilität.

7 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Ilkay Gündogan

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam

Quelle: dpa

Ilkay Gündogan: War gewaltig irritiert, als ihm in der zwölften Minute der ehemalige Hoffenheimer Babel den Ball entwendete. Verschuldete so die erste Chance der Amsterdamer an diesem Abend. Mühte sich danach nach Kräften, die Spielzentrale abzudichten und war nach der Pause sogar so mutig, zwei Volleyschüsse innerhalb weniger Minuten auf das Amsterdamer Tor abzugeben. Durfte kurz vor Schluss das Feld verlassen.

8 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Jakub Blaszczykowski

Borussia Dortmund v Ajax Amsterdam - UEFA Champions League

Quelle: Bongarts/Getty Images

Jakub Blaszczykowski: Löste den ersten Schrecken des Abends aus, als sein Gesicht vor dem Spiel in Großaufnahme aus dem Spielertunnel auf die Videowände im Stadion übertragen wurde: Kein Dortmunder kann im Zustand höchster Konzentration derart furchterregend dreinblicken wie Blaszczykowski. Versuchte danach, die Amsterdamer Verteidigung mit Flanken von der rechten Seite zu erschrecken. Hatte damit trotz hohem Aufwands nur mäßigen Erfolg und machte daher zwanzig Minuten vor Schluss Platz für Ivan Perisic.

9 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Marco Reus

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam

Quelle: dpa

Marco Reus: Blickte kurz vor dem Anpfiff nach rechts und freute sich, dort Mario Götze zu erblicken. Fühlte sich spätestens am Dienstagabend um 20.45 Uhr in seiner Entscheidung bestätigt, von Mönchengladbach nach Dortmund zu wechseln. Müsste sonst am Donnerstag in einem nicht weiter bekannten Wettbewerb namens Europa League auf Zypern gegen Limassol spielen. Schoss stattdessen in Dortmund Freistöße und tauchte mehrmals frei vor Torhüter Vermeer auf. Hätte gegen einen Torwart aus Zypen sicherlich das ein oder andere Tor geschossen.

10 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Mario Götze

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam

Quelle: dpa

Mario Götze: Schaute kurz vor dem Anpfiff nach links und freute sich, dort Marco Reus zu erblicken. Zum ersten Mal durften die beiden Zauberfüßler zusammen beginnen. Spielte dann, wie man es von einem Zauberfuß erwartet: lupfte, spitzelte, kurzpasste. Verbrachte außerdem auffällig viele Zeit in Bauch-, Rücken- oder Seitenlage, weil er immer wieder von den Amsterdamer Verteidigern umgerannt wurde. Bekam dafür nach einer knappen Stunden einen Elfmeter zugesprochen, den er dann besser gleich selbst ausgeführt hätte. Musste stattdessen ertragen, wie Hummels den Ball in die Arme von Amsterdams Torhüter Vermeer kurzpasste. Kurz vor Schluss ebenfalls ausgewechselt.

11 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Robert Lewandowski

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam

Quelle: dpa

Robert Lewandowski: Versuchte gleich in der Anfangsphase, Torhüter Vermeer mit einem Schuss von der Grundlinie zu bezwingen. Hätte dazu aber die Kunst beherrschen müssen, den Ball um die Ecke zu schießen. Versuchte es nach einer halben Stunde mit einem Lupfer gegen den aus dem Tor geeilten Vermeer, und in dieser Situation war er einem Erfolg deutlich näher. Lies kurz nach der Pause zwei Amsterdamer Verteidiger ins Leere rutschen und hatte plötzlich freie Schussbahn. Entfernte sich mit seinem Schuss aber wieder vom Tor. Kurz vor Ende erlöste er das Publikum dann aber mit seinem Tor zum 1:0 und nahm den Dank von Hummels natürlich gerne entgegen.

12 / 12

Einzelkritik Borussia Dortmund:Einwechselspieler

1. FC Nuernberg - Borussia Dortmund

Quelle: dapd

Ivan Perisic: Kam in der 73. Minute für Blaszczykowski ins Spiel. War also ganz in der Nähe, als Lewandowski das entscheidende Tor schoss.

Moritz Leitner und Julian Schieber: Wurden kurz vor Schluss eingewechselt. Waren also ganz in der Nähe, als Schiedsrichter Tagliavento das Spiel abpfiff.

© SZ.de/jüsc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB