Max Eberl im Interview:"Champions League ist für uns wie ein Meistertitel"

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt

Konnten in der Hinrunde oft feiern: die Borussia-Spieler um Marcus Thuram (4.v.l.).

(Foto: Marius Becker / dpa)

Wovon darf Gladbach träumen? Sportdirektor Eberl spricht über reiche Konkurrenz, den Stil unter Trainer Rose - und den noch immer regen Austausch mit Ex-Coach Hecking.

Interview von Philipp Selldorf

SZ: Herr Eberl, wenn Sie als ehemaliger Bayern-Spieler und gebürtiger Bayer den aktuellen Personalmangel beim FC Bayern sehen, sollten Sie dann nicht Hilfe anbieten und den einen oder anderen Spieler nach München entsenden?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Die Ärzte
"Dunkel" von "Die Ärzte"
Ihre eigene, kleine Bundesprüfstelle
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Mysteriöser Fall
Frau ohne Gedächtnis
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB