E-Sport:kennyS-Team Falcons scheitert früh in CS:GO CCT North Europe

E-Sport
Falcons um den Scharfschützen-Veteranen kennyS konnte auch im CS:GO-Turnier CCT North Europe Series 2 noch keine Erfolge verbuchen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Breslau (dpa) - Zum Ende der "Counter-Strike: Global Offensive"-Saison treten einige Teams noch im Online-Turnier CCT North Europe an. Team Falcons um den Veteranen Kenny "kennyS" Schrub schied bereits in der Vorrunde aus.

Nachdem der langjährige Spitzenspieler nach fast sechs Jahren bei G2 die letzten Monate auf der Bank verbracht hatte, war kennyS mit dem Wechsel zu Falcons Mitte November in den aktiven Wettbewerb zurückgekehrt. In den ersten zwei Wochen gewann das Team aber wettbewerbsübergreifend nur eine von sechs Serien, und scheiterte auch in der CCT Series 2 mit drei Niederlagen auf Anhieb.

Besonders gut schnitten dagegen zwei britische Teams ab. Into The Breach und Team Endpoint beendeten die Vorrunde ungeschlagen mit drei Siegen. Major-Teilnehmer waren dort nicht vertreten, weitere eingeladene Teams wie Ence Esports steigen aber in den Playoffs ein.

Heiß erwartet ist die Teilnahme von Astralis um Star-Spieler Nicolai "dev1ce" Reetz, der vor seiner Rückkehr bei Ninjas in Pyjamas aus gesundheitlichen Gründen monatelang nicht mehr zum Einsatz gekommen war. Mit Sprout und Team GamerLegion starten in den Playoffs auch zwei deutsche Organisationen.

© dpa-infocom, dpa:221202-99-754764/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema