bedeckt München 11°
vgwortpixel

Dynamo Dresden:Bloß nicht zu defensiv

Dynamo Dresden - Trainer

Walpurgis, 44, arbeitete fünf Jahre in Lotte und zwei in Osnabrück, bevor er Ingolstadt in der Bundesliga übernahm – und abstieg. Rund ein Jahr war er ohne Klub.

(Foto: Sebastian Kahnert/dpa)

Ingolstadts früherer Trainer Maik Walpurgis übernimmt das Amt bei Dynamo Dresden. Dort kämpft er erst einmal gegen seinen Ruf an.

Welcher Ruf ihm seit seiner Bundesligazeit als Trainer des FC Ingolstadt vorauseilt, bekam Mike Walpurgis an seinem ersten Arbeitstag beim Zweitligisten SG Dynamo Dresden sofort zu spüren. Denn als er, wenige Stunden vor dem ersten Training mit der neuen Mannschaft, der Presse vorgestellt wurde, wurden ihm nicht nur herzliche Willkommensgrüße entgegengebracht. Sondern er bekam auch eine Frage gestellt, in der so etwas wie Furcht durchschimmerte. Sinngemäß: Ob er auch in Dresden so defensiv spielen lassen würde wie damals in Ingolstadt

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Investment in Immobilien
Dividenden kassieren mit Reits
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Shisha-Bars nach Hanau
Ein Schutzraum in Gefahr
Zur SZ-Startseite