bedeckt München 21°

Dritte Liga:Ingolstadts vergebene Chance

Der FC Ingolstadt hat den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze in der dritten Liga verpasst. Das Team von Trainer Tomas Oral verlor beim abstiegsbedrohten 1. FC Magdeburg 0:2 (0:1). Baris Atik brachte Magdeburg in der 12. Minute in Führung, kurz nach der Pause gelang Kai Brünker (51.) der Endstand. Mit einem Sieg hätte Ingolstadt (57 Punkte) zumindest vorerst an Hansa Rostock (57) und Dynamo Dresden (58) vorbeiziehen können.

Der TSV 1860 München bezwang den Tabellensiebzehnten KFC Uerdingen auswärts mit 3:1 (3:0) und wahrt seine kleine Chance auf den Aufstieg. Mit 51 Punkten bleiben die Münchner Löwen auf Platz vier. Im Duell der Tabellennachbarn trennten sich der SV Wehen Wiesbaden und der 1. FC Saarbrücken 2:2 (0:0).

Im Kampf um den Klassenverbleib sicherte sich der 1. FC Kaiserslautern nach zuvor fünf sieglosen Spielen in Serie beim 3:1 (1:0) gegen den Halleschen FC wieder drei Punkte. Dennoch stehen die Pfälzer mit 29 Zählern vier Punkte hinter der zweiten Mannschaft des FC Bayern auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Ebenfalls erfolgreich waren der MSV Duisburg und der SV Waldhof Mannheim. Die Zebras setzten sich beim SC Verl mit 2:1 (1:0) durch und rangieren als Zwölfter vier Punkte vor den Abstiegsplätzen. Der SVW gewann gegen den FSV Zwickau mit 1:0 (0:0) und steht mit 38 Zählern einen Punkt vor dem MSV auf Rang elf.

Vorjahresmeister Bayern II unterlag dem VfB Lübeck im letzten Spiel unter Trainer Holger Seitz mit 2:3 (1:1). Der frühere Bayern-Profi Martin Demichelis und Danny Schwarz lösen den bisherigen Coach rund drei Monate früher als ursprünglich angedacht ab. Demichelis trainierte bislang die U 19, Schwarz die U 17 der Bayern.

© SZ vom 04.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB