Dritte Liga:Ingolstadt siegt hoch, Bayreuth verliert

Absteiger FC Ingolstadt hat in der dritten Fußball-Liga auch sein zweites Spiel gewonnen und sich an die Tabellenspitze gesetzt, Aufsteiger SpVgg Bayreuth hingegen auch sein zweites Spiel verloren. Die Ingolstädter setzten sich am Sonntag souverän 4:0 (2:0) bei Borussia Dortmund II durch. Die Treffer erzielten Patrick Schmidt (32.), Pascal Testroet (45., Foulelfmeter), Merlin Röhl (55.) und Hans Nunoo Sarpei (65.). "Dortmund ist spielerisch eine sehr, sehr gute Mannschaft. Trotzdem waren wir mit dem Kopf immer oben und haben immer versucht, den Gegner unter Druck zu setzen", sagte FCI-Trainer Rüdiger Rehm. Es sei "unheimlich wichtig" gewesen, eine direkte Reaktion auf das 0:3 im Pokalspiel gegen Darmstadt zu zeigen.

Die Bayreuther unterlagen dem SC Freiburg II zu Hause 0:1 (0:0). Das Tor vor 2109 Zuschauern gelang Vincent Vermeij. "Wenn man so ein Spiel verliert, ist es schwierig, Worte zu finden", meinte Bayreuths Trainer Thomas Kleine bei Magenta Sport. "Wir haben in 90 Minuten zwei Schüsse aufs Tor zu gelassen. Der zweite Schuss in der 88. war drin. Wir müssen daran ansetzen, was wir gut gemacht haben, das war erst das zweite Spiel." Die Altstadt hatte vor allem die zweite Hälfte dominiert, aber viele Chancen ausgelassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB