Dritte Liga:Fördergelder berechnet

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Berechnungen zum Nachwuchsfördertopf 3. Liga für die Saison 2020/2021 abgeschlossen. Insgesamt werden pro Saison 2,95 Millionen Euro zur Belohnung der Nachwuchsförderung an die Drittligisten ausgezahlt. Die höchsten Summen fließen in diesem Jahr an einen Absteiger und einen Aufsteiger aus Bayern. Die SpVgg Unterhaching bekommt rund 465 000 Euro. An den FC Ingolstadt gehen 405 000 Euro. Der TSV 1860 München (246 000 Euro) folgt auf Platz vier. Der FC Bayern II erhält als Zweitvertretung eines Lizenzvereins keine Zuwendung.

Bei der Berechnung wurden zwei Kriterien berücksichtigt: das Vorhandensein oder der Aufbau eines Leistungszentrums und die Einsatzzeiten von Spielern mit deutscher Staatsangehörigkeit im U21-Alter.

© SZ vom 21.07.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB