bedeckt München 14°

Dritte Liga:1860 gewinnt, Bayern II verliert

Der ehemalige Bundesligist 1. FC Saarbrücken hat am neunten Spieltag der dritten Liga die Tabellenführung übernommen. Der Aufsteiger gewann gegen Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden mit 2:1 (1:1). Sebastian Jacob (90.+1) sicherte mit seinem Treffern Tabellenplatz eins (19 Punkte). "Heute war's in der letzten Viertelstunde ein Überlebenskampf. Ich fand' aber, dass es ein fantastisches Spiel von uns war", sagte Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok. Christoph Daferner (17.) hatte Dresden in Führung gebracht, Nicklas Shipnoski (45.) sorgte für das 1:1 zugunsten des FCS.

Der FCS löste den FC Ingolstadt an der Spitze ab, die Schanzer hatten am Freitagabend 4:1 (3:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden gewonnen. 1860 München gewann dank Viererpacker Dennis Dressel zu Hause mit 6:1 (2:0) gegen den Halleschen FC. Dressel (41./45.+2/56./71.), Oldie Sascha Mölders (58.) und Erik Tallig (79.) schossen die Tore für den TSV 1860. Terrence Boyd (63.) markierte das Ehrentor für den HFC.Der 1. FC Magdeburg feierte von den Klubs im Tabellenkeller durch ein 2:1 (0:0) gegen Bayern München II, den Meister der vergangenen Saison, ebenfalls einen wichtigen Dreier. Maximilian Franzke (49.) und Raphael Obermair (60.) zeichneten für die FCM-Tore verantwortlich. Timo Kern (79., Foulelfmeter) gelang nur noch das Anschlusstor.

Insgesamt drei Partien konnten am Wochenende nicht ausgetragen werden. Betroffen waren die Begegnungen Hansa Rostock-Türkgücü München, SV Meppen-Waldhof Mannheim und SpVgg Unterhaching-SC Verl. Damit konnten schon neun Spiele in der laufenden Saison wegen Corona nicht stattfinden.

© SZ vom 08.11.2020 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema