Dritte Liga:1860 erreicht mühelos Toto-Pokal-Achtelfinale

Fußball-Drittligist TSV 1860 München hat sich in der zweiten Runde des bayerischen Verbandspokals keine Blöße gegeben. Beim mittelfränkischen Bezirksligisten TuS Feuchtwangen, der in der ersten Runde völlig überraschend den Regionalligisten SpVgg Unterhaching ausgeschaltet hatte, siegten die Löwen vor 2400 Zuschauern 8:0 (5:0). Dabei setzte Trainer Michael Köllner vorrangig Spieler ein, die zuletzt nicht zur Drittliga-Stammelf zählten. Je zwei Tore erzielten Marius Wörl (2., 26.), Milos Cocic (19., 74.) und Meris Skenderovic (43., 56.). Dazu kamen ein Treffer von Niklas Lang (29.) und ein Feuchtwanger Eigentor (24.). Das Achtelfinale ist für 6. September angesetzt. Der Sieger des Toto-Pokals qualifiziert sich für die DFB-Pokal-Hauptrunde.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB