Borussia Dortmund:Gegen den Markenkern

Borussia Dortmund: Edin Terzic beim Spiel in Stuttgart.

Edin Terzic beim Spiel in Stuttgart.

(Foto: Tom Weller/dpa)

Das Pokal-Aus in Stuttgart zeigt deutlich: Der pragmatische Defensivansatz von Edin Terzic funktioniert beim BVB nicht - und versündigt sich an der spielerischen DNA des Vereins. Vor allem für den Trainer ist das sehr riskant.

Von Felix Haselsteiner, Stuttgart

Einmal mehr saß Edin Terzic auf der ihm bekannten Position bei einer Pressekonferenz in Stuttgart und musste sich erklären. Bis auf den pokalgrünen Aufbau hinter ihm und das Schild vor seinem Mikrofon mit dem kleinen, brutalen Slogan "#gewinnerbleibt" war die Ausgangssituation dieselbe wie schon zweimal in diesem Jahr, im April und im November: Neben ihm saß ein zufriedener VfB-Trainer Sebastian Hoeneß, vor ihm eine kritische Gruppe an Journalisten - und Terzic wählte einmal mehr denselben Ton in seiner Ansprache. Ruhig und sachlich gratulierte er Hoeneß und sagte dann das, was er in diesem Jahr in Stuttgart immer vor der Abreise sagen musste: "Ein sehr enttäuschender Tag für uns."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFC Bayern verpflichtet Flügelspieler
:Ein Running Fix für Tuchel

Der FC Bayern holt sich Verstärkung für eine Position, auf der die Not am kleinsten ist: Flügelflitzer Bryan Zaragoza kommt im Sommer 2024 aus Granada. Erstmals trägt ein Transfer zu 100 Prozent die Handschrift von Sportdirektor Freund.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: