bedeckt München

Dortmund:Ohne Reus

Der BVB muss im wegweisenden Champions-League-Spiel bei Inter Mailand auf den Kapitän sowie auf Torjäger Paco Alcacer verzichten. Dafür zählen der jüngst suspendierte Jadon Sancho und Mario Götze wieder zum Kader.

Der Anhang fiebert schon dem Revierderby entgegen, doch davon will Axel Witsel nichts wissen. "Wir dürfen nur an Inter denken", sagte der belgische Nationalspieler von Borussia Dortmund mit Nachdruck vor dem Duell bei Inter Mailand am Mittwoch (21 Uhr/Sky)

und betonte: "Das Spiel ist sehr wichtig für unsere Champions-League-Saison." Prominente Ausfälle erschweren die Aufgabe, neben Torjäger Paco Alcácer meldete sich eben auch Reus kurz vor der Abreise nach Italien wegen einer Grippeerkrankung ab. "Es ist immer blöd, wenn Marco nicht dabei ist", sagte Zorc: "Er ist weiter leicht angeschlagen, und es war klar, dass er in seiner Verfassung keine drei Spiele in der Woche machen kann. Wir hoffen, dass er zum Derby wieder dabei ist." Am Samstag empfängt Schalke 04 den BVB. Der Engländer Jadon Sancho kehrt derweil in den Kader zurück. "Die Suspendierung galt nur für dieses eine Spiel", erklärte Zorc, er meinte die zurückliegende Partie gegen Mönchengladbach. Torhüter Roman Bürki gab nach seiner Auswechslung am Samstag Entwarnung. Der zuletzt mit einer Grippe fehlende Mario Götze war beim Flug Richtung Italien ebenfalls wieder an Bord, angesichts der Ausfälle von Reus und Alcácer könnte er bei seiner Rückkehr in der Offensive gleich eine Schlüsselrolle einnehmen.

© SZ vom 23.10.2019 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite