bedeckt München
vgwortpixel

Luka Doncic in der NBA:Der durch die Defense tanzt

Dallas Mavericks v Los Angeles Lakers

Luka Doncic narrte sie fast alle einmal - und die LA Lakers verloren gegen Dallas.

(Foto: AFP)
  • Luka Doncic ist erst 20, aber schon einer der besten Basketballer der Welt.
  • Jetzt hat er vor den Augen von Dirk Nowitzki sogar die LA Lakers besiegt - und der Deutsche ist voll des Lobes über seinen Nachfolger in Dallas.

Diesen Jungen muss man gesehen haben - und zwar live und in Farbe, am besten gleich ganz vorne in der ersten Reihe. So muss es sich Dirk Nowitzki gedacht haben, als er Sonntagnachmittag in Los Angeles ein Basketballspiel von Luka Doncic besuchte. Bis vor wenigen Monaten spielten beide noch gemeinsam bei den Dallas Mavericks, doch seit Nowitzki in Sportler-Rente gegangen ist, darf er nur noch als Gast dabei sein. Und so sah der Deutsche beim Spiel seines Ex-Klubs gegen die Lakers als Zuschauer im Staples Center einen Basketballer, der mit seinen 20 Jahren derzeit alles in Grund und Boden spielt.

Doncic ist das, was Dirk Nowitzki vor vielen Jahren auch einmal war: ein Riesenspektakel, ein Alleskönner. Der Slowene agiert als Aufbauspieler zwar meist auf einer anderen Position wie einst der Würzburger, aber der Hype ist derzeit ähnlich groß. Doncics Leistungen in seinem zweiten NBA-Jahr überstrahlen alles, was in dieser Anfangsphase der Saison sonst so los ist im US-Basketball. Das erklärt auch Nowitzkis Strahleaugen in LA, als er seinen einstigen Lehrling auf dem Parkett zu dessen Wahnsinnsspiel beglückwünschte. Doncic als uneingeschränkter Anführer im Mavs-Trikot, Nowitzki im Sakko, an diese Rollenverteilung muss man sich erst noch gewöhnen.

NBA: Dallas Mavericks at Los Angeles Lakers

Der alte Dallas-Held und der neue: Dirk Nowitzki beim Spiel in Los Angeles mit Doncic.

(Foto: USA TODAY Sports)

"Luka spielt, als wäre er nicht von dieser Welt", sagte Nowitzki hinterher, nachdem Doncic die Mavericks mit 27 Punkten, zehn Assists und neun Rebounds zu einem überaus bemerkenswerten 114:100-Sieg bei den Lakers geführt hatte. "Er ist fantastisch", meinte Nowitzki noch, der während des Spiels selbst Ovationen der Lakers-Fans erhielt, als ein Video seiner Wurfkünste von früher gezeigt wurde. Dass Dallas die Lakers um ihre Größen LeBron James und Anthony Davis so deutlich besiegt, war vor der Saison nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Aber da war auch noch nicht zu erwarten gewesen, was Doncic für eine rasante Entwicklung nehmen würde.

Nowitzki war an diesem Tag nur einer von vielen Zeugen in der Halle, die den derzeit spektakulärsten Basketballer der NBA in Aktion erlebten. Dass Doncic so durchstartet, dass er sein riesiges Potenzial jetzt schon derart zeigt, ist die Aufsteiger-Geschichte schlechthin. In der zweiten Hälfte des Spitzenspiels gelang es dem Zaubermann aus Ljubljana sogar, LeBron James die Show zu stehlen. Weil ihn mit Maxi Kleber ein anderer Würzburger im Mavs-Dress wie eine Dogge verteidigte, traf James immer schlechter, während Doncic die Partie an sich riss. Dribblings, Kunstpässe, Dreier - Doncic offenbarte sein ganzes Repertoire.

Basketball Der Basketballer, der sich der NBA verweigert
Sergio Llull von Real Madrid

Der Basketballer, der sich der NBA verweigert

Er ist in seinem Sport das Gesicht von Real Madrid und trifft die irrsten Würfe: Sergio Llull könnte in den USA viel Geld verdienen, doch er pfeift auf einen Wechsel.   Von Jonas Beckenkamp

"Er hat ein paar krasse Würfe genommen", sagte Dallas-Trainer Rick Carlisle über seinen Jüngsten, der die Zukunft des Klubs verkörpert: "Es gibt nur eine Handvoll Leute auf der ganzen Welt, die diese treffen können. LeBron James ist einer von ihnen. Er ist einer von ihnen." Doch Doncic glänzt in diesen Wochen ja nicht nur für sich allein. Er setzt seine Kollegen optimal ein, diktiert den Rhythmus der Spiele und organisiert die Defensive. Das "komplette Paket", wie Nowitzki zuletzt beobachtet hatte.

Dabei ist Doncic für sein Alter ausgesprochen reif. Er liest Defensiven mit der Routine eines Basketballweisen, macht kaum Fehler und versteht es, cool Entscheidungen zu treffen. Vieles sieht bei ihm leicht aus, als würde er tanzend an den Muskeln und Ellbogen des Gegners vorbeischweben. Sein Wurf ist stabil (er traf schon mehrfach aus der eigenen Hälfte), seine Physis wird immer besser. Als Teenie mit Pausbäckchen lernte er das Spiel unter Profis bei Real Madrid, in einer der besten Mannschaften Europas. Schon mit 16 debütierte er in Spaniens ACB, der besten nationalen Liga nach der NBA. Und er saugte Basketball in all seinen Facetten auf, wie man es nur in jungem Alter kann. Doncic gewann die Euroleague, er wurde als bester Akteur der Saison ausgezeichnet, holte mit seinem Heimatland überraschend den EM-Titel - und seine Entwicklung ist auch in der NBA längst nicht zu Ende.