bedeckt München 20°
vgwortpixel

Dirk Nowitzki im Interview:"Ohne den Massage-Typen wäre alles vorbei"

NBA: Houston Rockets at Dallas Mavericks

Sieht so eine Mumie aus? Dirk Nowitzki, 39, nimmt seinen Spitznamen mit Humor.

(Foto: Matthew Emmons/USA TODAY Sports)

Deutschlands erfolgreichster Basketballer Dirk Nowitzki hat nun 50000 Minuten in der NBA gespielt. Ein Gespräch über Rekorde und was entscheidet, ob er noch ein Jahr weitermacht.

Nein, wie eine Mumie sieht Dirk Nowitzki nicht aus, als er aus dem Behandlungsraum in die Umkleidekabine der Dallas Mavericks kommt - und doch humpelt er ordentlich nach dieser anstrengenden Partie, die sein Team mit 101:104 bei den Los Angeles Clippers verloren hat. Sie nennen ihn mittlerweile "The Big Mummy" in Dallas, die große Mumie, weil er sich im Alter von 39 Jahren eben nicht mehr so geschmeidig bewegt wie einst als junger Hüpfer, der den Verein vor mehr als sechs Jahren zur ersten und bislang einzigen Meisterschaft geführt hat. Nowitzki nimmt solche Spitznamen mit Humor, er hat zu Beginn seiner 20. Spielzeit in der nordamerikanischen Basketballliga NBA sogar ein selbstironisches Video von sich als Mumie veröffentlicht.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Südkorea
Wenn Hunde auf dem Teller landen
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Montagsinterview
"Es stehen alle unter einem wahnsinnigen Druck"
Teaser image
Testament
Die Tücken des Letzten Willens
Teaser image
Brexit
Eine unendliche Geschichte