21. Alexander Tichonow (UdSSR, 4/1/0)

Der aus Nowosibirsk in Sibirien stammende Biathlet Tichonow gewann bei den vier Olympischen Spielen von 1968 bis 1980 viermal Gold, jeweils mit der Staffel. Aus dem Kollektiv stach Tichonow erst später als umstrittener Präsident des russischen Biathlon-Verbandes hervor. 2007 wurde er für schuldig befunden, zu den Hintermännern eines Giftanschlags auf Aman Tulejew, den Gouverneur des sibirischen Verwaltungsbezirks Kemerow, zu gehören. Die dreijährige Gefängnisstrafe musste Tichonow aufgrund einer Amnestie allerdings nie absitzen.

Foto: Imago

3. Februar 2010, 10:562010-02-03 10:56:00 ©