Gescheiterter Investorendeal der DFL:Der Sieg der rebellischen Kurven

Gescheiterter Investorendeal der DFL: "Nein zu Investoren in der DFL": Stuttgarter Fans im Darmstadt am vergangenen Wochenende.

"Nein zu Investoren in der DFL": Stuttgarter Fans im Darmstadt am vergangenen Wochenende.

(Foto: Uwe Anspach/dpa)

Der Deal ist geplatzt: Das DFL-Präsidium stoppt die Verhandlungen im Investoren-Verfahren. Das hat mit den Protesten der Fans zu tun, aber auch mit Schadensbegrenzung. Nun stellen sich unweigerlich Fragen zur Zukunft der Liga.

Von Philipp Selldorf

Als die Mitglieder des Präsidiums am Mittwochnachmittag in der Frankfurter Zentrale der Deutschen Fußball Liga (DFL) zur außerordentlichen Sitzung zusammenkamen, stand das Ergebnis der Beratung schon vorher fest. Für den einzigen Tagesordnungspunkt "Wie geht es weiter im Investoren-Verfahren der Liga?" gab es bereits eine endgültige Lösung: Gar nicht geht es weiter, das Verfahren ist geplatzt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFC Bayern trennt sich von Thomas Tuchel
:Es geht auseinander, was nie zusammengefunden hat

Ein Paartherapeut würde sagen: Endlich. Thomas Tuchel und der FC Bayern beschließen ihre Trennung im Sommer. Über eine schwierige Beziehung, deren Anfang schon das Ende innewohnte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: