Andreas Rettig beim DFB:Der König grüßt

Andreas Rettig beim DFB: Nachfolger und Vorgänger: Andreas Rettig (links) übernimmt das Amt beim DFB, das bis 2022 Oliver Bierhoff innehatte.

Nachfolger und Vorgänger: Andreas Rettig (links) übernimmt das Amt beim DFB, das bis 2022 Oliver Bierhoff innehatte.

(Foto: Hartenfelser/Imago)

Nicht einmal der Transferexperte Fabrizio Romano hatte ihn auf dem Zettel: Mit Andreas Rettig bekommt der DFB einen Geschäftsführer mit Humor und Haltung, der aber auch anstrengend sein kann.

Von Philipp Selldorf

"Mich reizt das schwierige Umfeld, hier besteht die Möglichkeit zum Neuaufbau": Als sich Andreas Rettig mit diesem eher mehrdeutigen Bekenntnis zum Engagement bei seinem neuen Arbeitgeber äußerte, konnte er nicht ahnen, dass er knapp zwanzig Jahre später denselben Satz noch einmal gebrauchen könnte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMatthias Sammer im Interview
:"Seien wir doch mal ehrlich: Wir liegen am Boden!"

Matthias Sammer sieht den deutschen Fußball "in der größten Krise", Tugenden und Siegermentalität seien verloren gegangen. Er fordert eine Kurskorrektur, einen starken DFB-Sportdirektor und er zeigt auf, was Hansi Flick jetzt machen sollte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: