DFB-Elf in der Einzelkritik – Jérôme Boateng

Jérôme Boateng: Mangels anderweitiger Anforderungen erfand er eine neue Spielfigur für den Weltfußball: den 1,92 Meter großen Flügelflitzer. Unentwegt unterwegs, um Müller in der Mitte mit Flanken und Pässen zu beliefern. Das war sogar mitunter gefährlich, was wiederum für Boateng gefährlich ist: Nicht, dass Bayern-Trainer Guardiola das sieht. Der braucht jemanden, der rechts hinten spielen kann. So gut wie Rafinha macht er das allemal.

Bild: Getty Images 26. Juni 2014, 20:312014-06-26 20:31:39 © SZ vom 26.06.2014/fued