bedeckt München 19°

DFB-Pokal-Halbfinale:Saarbrücken trifft auf Leverkusen, Bayern empfängt Frankfurt

1. FC Saarbrücken - Fortuna Düsseldorf

Der 1. FC Saarbrücken jubelt nach dem Sieg im Elfmeterschiessen - und kann im Halbfinale zumindest schon mal auf den Heimvorteil setzen.

(Foto: dpa)

Erstmals steht mit den Saarländern ein Viertligist im DFB-Pokal-Halbfinale. Zudem gibt es die verfrühte Neuauflage des DFB-Pokal-Endspiels 2018.

Im Halbfinale des DFB-Pokals empfängt der Fußball-Regionalligist 1. FC Saaarbrücken das Team von Bayer Leverkusen. Das hat die deutsche Nationaltorhüterin und Neu-AD-Expertin für die EM Almuth Schult am Sonntag im Dortmunder Fußballmuseum ausgelost.

Die Partie wird eine Premiere: Noch nie kam es in dem Wettbewerb zu dieser Begegnung - und noch nie stand ein Viertligist im DFB-Pokal-Halbfinale. Das Halbfinale soll erneut in Völklingen ausgetragen werden, da das Stadion in Saarbrücken derzeit saniert wird.

Im zweiten Halbfinale trifft Rekordpokalsieger und Titelverteidiger Bayern München, der schon 19 mal den DFB-Pokal gewinnen konnte, auf Eintracht Frankfurt. Es gibt also eine leicht verfrühte Neuauflage des DFB-Pokal-Endspiels von 2018, das damals die Eintracht für sich entscheiden konnte.

Saarbrücken-Trainer signalisierte: Bloß nicht die Bayern

Regionalligist Saarbrücken war am Dienstag dank eines 7:6 im Elfmeterschießen gegen Fortuna Düsseldorf sensationell als erster Viertligist in der Geschichte des DFB-Pokals ins Halbfinale eingezogen und hätte nun auf jeden Fall Heimrecht gehabt - ganz egal, wie die Auslosung abgelaufen wäre. "Wir freuen uns auf das Halbfinale. Die Chance ist natürlich nicht ganz so groß, wenn man sieht, was Leverkusen derzeit abliefert", sagte Saarbrückens Geschäftsführer David Fischer in der ARD. "Es wird ein großer Pokalabend, jeder freut sich darauf. Vielleicht hat Leverkusen einen ganz, ganz schlechten Abend."

Im Vorfeld der Ziehung hatte Trainer Lukas Kwasniok nur einen Wunsch geäußert: Bloß nicht die Bayern. "Wenn du die Bayern bekommst, dann musst du das Spiel genießen und weißt, dass das der letzte Auftritt im DFB-Pokal sein wird", sagte er im TV-Sender Sky. "Bei den anderen gäbe es wahrscheinlich eine noch kleinere Chance als gegen Düsseldorf, aber sie wäre da."

Die Halbfinal-Spiele werden am 21. und 22. April 2020 ausgetragen. Das Finale steigt schließlich am 23. Mai im Berliner Olympiastadion.

© SZ.de/vit

Bayern gegen Augsburg
:Als stünden die Gründungsväter höchstpersönlich auf dem Platz

Der FC Bayern bewegt sich lange kaum, dann sehr viel und am Ende ist es fast schon ein gemütlicher Nachmittag: Müller und Goretzka schießen die Münchner zu einem 2:0 gegen den FC Augsburg.

Aus dem Stadion von Benedikt Warmbrunn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite