SZ-Podcast "Und nun zum Sport" Wie lange noch mit Löw - und wohin?

In Amsterdam funktionierte nicht alles, aber zumindest wieder einiges: Joachim Löw steht als Bundestrainer vor einer großen Aufgabe.

(Foto: dpa)

Lange hat der Bundestrainer gezaudert und abgewartet, jetzt startet er den Umbruch mit aller Radikalität. Die Nationalelf geht mit jungen Spielern in eine andere Ära - muss sich auch Joachim Löw neu erfinden?

Von Claudio Catuogno, Christof Kneer und Jonas Beckenkamp

Joachim Löw musste sich ja viel Kritik anhören, nachdem er mit seiner Elf erst die WM verkorkste und dann auch noch die Nations League. Vorrunden-Aus, Abstieg aus der Liga der Großen, verpasster Umbruch, schlechte Ergebnisse - all das soll jetzt hinter dem Bundestrainer und seiner Mannschaft liegen. Mit vielen frischen Gesichtern, aber ohne Spieler wie Hummels, Müller oder Boateng steht eine neue Zeitrechnung an. Der Anfang gelang an diesem Montag in der EM-Qualifikation mit einem 3:2 gegen die Niederlande. Eine Partie, in der sich erahnen ließ, welchen Fußball das Nationalteam zukünftig spielen will.

Löw hat sich endlich durchgerungen, Veränderungen vorzunehmen. Er setzt jetzt auf Fußballer wie Leroy Sané, aber dafür musste auch einiges aufgeben. Welche Kritik musste sich der Bundestrainer zuletzt anhören? Was davon ist berechtigt, was weniger? Wieviel Kredit besitzt der Weltmeistercoach von 2014 noch beim Publikum und im eigenen Verband? Löw stand als Trainer bereits auf dem Höhepunkt - wie ergeht es ihm nun, da er durch ein tiefes Tal hindurch muss? Der SZ-Sportpodcast "Und nun zum Sport" versucht, dem Menschen Löw näher zu kommen. Im Gespräch zwischen Moderator Jonas Beckenkamp sowie den Experten Christof Kneer und Claudio Catuogno geht es nicht zuletzt um die zentrale Frage: Ist Löw nach den jüngsten Problemen des DFB ein Bundestrainer auf Bewährung?

Sie finden den Sport-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Fußball-EM Bei Gnabry und Sané geht ein Raunen durchs Stadion

DFB-Sieg gegen die Niederlande

Bei Gnabry und Sané geht ein Raunen durchs Stadion

Ungestüm, wild, anarchisch: Die DFB-Elf zeigt beim 3:2 zum Start der EM-Qualifikation, wie gut die Mannschaft spielen kann - zumindest eine Halbzeit lang. Sogar die Oranje-Fans staunen.   Von Matthias Schmid