DFB:Hopfen und Watzke  rücken ins Präsidium

Donata Hopfen, die neue Geschäftsführerin der Deutschen Fußball Liga, sowie der neue DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke gehören zukünftig auch dem Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes an. Hopfen wurde am Freitag bei der Präsidiumssitzung einstimmig als neue Vizepräsidentin bestätigt, wie der Verband mitteilte. Vereinsboss Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund folgt als erster Vizepräsident auf Peter Peters. Dessen Nachfolge als Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball Liga tritt Watzke zum 11. Februar an, ab dann gehört er zum DFB-Präsidium. Peters kandidiert bei der Wahl am 11. März als DFB-Präsident und gibt sein Amt bei der DFL sowie den Posten im DFB-Vorstand deshalb ab. Hopfen hatte am Neujahrstag das Amt der Geschäftsführerin der Deutschen Fußball Liga angetreten. Die 45-Jährige, die zuvor bei einer Unternehmensberatung gearbeitet hatte, war auf Christian Seifert gefolgt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB