DFB-Frauen in der Nations League:Es gibt nur eine Lösung: Tore, Tore, Tore

DFB-Frauen in der Nations League: Zwischendurch ist es zum Verzweifeln: DFB-Kapitänin Alexandra Popp kommt dem Tor bei einem Lattentreffer nahe - aber eben nicht nahe genug.

Zwischendurch ist es zum Verzweifeln: DFB-Kapitänin Alexandra Popp kommt dem Tor bei einem Lattentreffer nahe - aber eben nicht nahe genug.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Das deutsche Team vergibt die erste Chance, sich das Olympia-Ticket zu schnappen. Torschützin Giulia Gwinn moniert "Angsthasen-Fußball", für das Spiel gegen die Niederlande setzt die Auswahl auf einen psychologischen Wandel.

Von Anna Dreher, Lyon

Was sollte man sagen nach einem Spiel, nach dem eigentlich alles schon bereitet sein sollte? Die Qualifikation für Olympia diesen Sommer in Paris: Haken dran! Die Chance auf den ersten Titel seit der Goldmedaille vor acht Jahren bei den Spielen von Rio: Haken dran! So sollte das laufen am Freitagabend, ein schönes Gesamtpaket.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusiv"Sommermärchen"-Skandal
:Uli Hoeneß weiß etwas

Wird das große Geheimnis doch noch gelöst? In Frankfurt beginnt bald der Prozess zur Fußball-WM 2006. Die Millionenschiebereien aufzuklären, gestaltet sich schwierig - doch der langjährige FC-Bayern-Funktionär machte einst spannende Andeutungen, die das Gericht interessieren könnten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: