DFB-Elf in der EinzelkritikRacheengel Reus lässt Irland verstummen

Mesut Özil nervt im WM-Qualifikationsspiel seine Gegenspieler mit Finten, Holger Badstuber präsentiert deutsche Wertarbeit und Marco Reus mutiert nach einer Gelben Karte zum Racheengel. Die Spieler in der Einzelkritik.

DFB-Elf in der Einzelkritik – Manuel Neuer

Mesut Özil nervt im WM-Qualifikationsspiel seine Gegenspieler mit Finten, Holger Badstuber präsentiert deutsche Wertarbeit und Marco Reus mutiert nach einer Gelben Karte zum Racheengel. Die Spieler der deutschen Nationalmannschaft beim 6:1 gegen Irland in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Thomas Hummel

Manuel Neuer: Wenn sich Joachim Löw einen Torwart schnitzen dürfte, würde am Ende wohl der Holz-Zwilling von Manuel Neuer im deutschen Tor stehen. Köpfte 40 Meter vor dem Tor einen Konterversuch der Iren weg, passte den Ball in Bedrängnis über zwei Iren hinweg zum 30 Meter entfernten Mitspieler, warnte Mertesacker brüllend vor dem drohenden Hintermann. War beim Treffer in der Nachspielzeit ohne Chance. Musste im Laufe des Abends eigentlich nur bedauern, dass die irischen Zuschauer nicht so schön sangen wie damals beim 0:4 bei der EM gegen Spanien. Hätte genug Zeit gehabt zum Zuhören.

Bild: Bongarts/Getty Images 12. Oktober 2012, 22:552012-10-12 22:55:19 © SZ.de/ska