bedeckt München 26°

DFB-Elf in der Einzelkritik:Mit Fels und Lachs

Thomas Müller ärgert sich erst fürchterlich und ist dann unentbehrlich, Per Mertesacker gibt sich als Kommunikationsexperte. Sami Khedira spielt so träge, als hätte er zu viel Lachs gegessen. Die DFB-Elf beim 3:0 gegen die Färöer in der Einzelkritik.

Von Victor Fritzen, Tórshavn

1 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Manuel Neuer

Training Nationalmannschaft

Quelle: dpa

Thomas Müller ärgert sich erst fürchterlich und ist dann unentbehrlich, Per Mertesacker gibt sich als Kommunikationsexperte. Sami Khedira spielt so träge, als hätte er zu viel Lachs gegessen. Die DFB-Elf beim 3:0 gegen die Färöer in der Einzelkritik.

Manuel Neuer: Hätte eigentlich einen der beliebten Insel-Rundflüge mit dem Hubschrauber buchen können. Oder Playstation spielen können. Oder ein Kartenspiel. Stand weitestgehend beschäftigungslos vor seinem Tor. Musste sich mit Ausnahme der Anfangsphase warmhalten.

(Archivbild)

2 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Philipp Lahm

Training & Press Conference - Germany

Quelle: Bongarts/Getty Images

Philipp Lahm: Durfte sich dieser Tage abermals an positiven Schlagzeilen ergötzen. "Nahe der Vollkommenheit" sei er, schrieb der Berliner Tagesspiegel. Ein Musterschüler, stand da geschrieben. Lahm liest derartige Lobhudeleien möglicherweise gerne. Zeigte gegen die Färöer aber nach 39 Sekunden, dass es auch anders geht, als Pól Jóhannus Justinussen den deutschen Rechtsverteidiger das erste Mal hinterher lief. Verlor gegen die kämpfenden Gastgeber aber nie die Geduld.

(Archivbild)

3 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Per Mertesacker

179541302

Quelle: AFP

Per Mertesacker: Erlebte in der 22. Minute seines 93. Länderspiels gänzlich Ungewohntes. Schoss sein drittes Tor im Nationaltrikot - mit dem Fuß. Nanu, nicht mit dem Kopf? Stand ansonsten in der Defensive wie ein Fels in der Färöer Brandung. Kommunizierte intensiv mit seinen Mitspielern, korrigierte mitunter das Stellungsspiel.

4 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Jérôme Boateng

179541302

Quelle: AFP

Jérôme Boateng: Hatte bei der Pressekonferenz vor dem Spiel einen ungewohnten Gefühlsausbruch. "Frisurentechnisch sind wir gut aufgestellt", scherzte der Innenverteidiger auf die Frage, ob die Mannschaft den Wind auf den Färöern fürchte. Jene Böen blieben aus, Boatengs Haupthaar saß. Und auch sein Passspiel funktionierte weitestgehend reibungslos. Insbesondere beim 1:0 nach 22 Minuten, dessen Vorlagengeber er war. Die Mitspieler wussten um die gelungene Aktion und bedankten sich im Kollektiv beim Münchner.

5 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Marcel Schmelzer

179541302

Quelle: AFP

Marcel Schmelzer: Wurde am Freitag gegen Österreich mit dem Ellenbogen ausgeknockt. Versuchte sich nun an Flanken von der linken Seite. Es blieb beim Versuchen. Auch sonst wenig souverän und eher glücklos. Hatte sich das alles viel, viel leichter vorgestellt.

6 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Sami Khedira

179541302

Quelle: AFP

Sami Khedira: Hatte nach vier Minuten die erste deutsche Chance, verfehlte das Tor aber um einen halben Meter. Trat nur bedingt als der Chef im defensiven Mittelfeld auf. Reduzierte in der zweiten Halbzeit seine Offensivbemühungen. Wirkte mithin, als habe er am Mittag zu viel des guten heimischen Lachses genossen.

7 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Toni Kroos

Germany's Kroos celebrates during their 2014 World Cup qualifying soccer match against Austria in Munich

Quelle: REUTERS

Toni Kroos: Fühlte sich anfänglich an ungeliebte Testspiele in der Sommerpause erinnert. Musste nun wie damals mit dem FC Bayern auf einer schmucklosen Bezirkssportanlagen spielen und führte zu Beginn eher lustlos als angestrengt den Ball. Danach aber seriös, sicher, standhaft.

(Archivbild)

8 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Thomas Müller

179541302

Quelle: AFP

Thomas Müller: Ist mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro mehr als 30 Mal so teuer wie die gesamte Mannschaft der Färöer. Zeigte das in der ersten Halbzeit nur ansatzweise. Schüttelte deswegen zur Pause beim Gang in die Kabine verzweifelt den Kopf. Steigerte sich. Holte nicht nur den Elfmeter zum 2:0 heraus. Schoss auch das dritte Tor. Durfte zur Belohnung vorzeitig unter die Dusche entschwinden.

9 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Mesut Özil

Färöer - Deutschland

Quelle: dpa

Mesut Özil: Verdient vermutlich mehr Geld als ein Großteil der 2000 Fähringer, die Fußball spielen. Hatte in den vergangenen Tagen viel Zeit, um sich schon mal Gedanken über den FC Arsenal, eine neue Wohnung und seinen Kontostand zu machen. Hatte diese Gedanken anscheinend auch während des Spiels. War zu verspielt. Klagte nach acht Minuten darüber, dass er keinen Elfmeter zugesprochen bekam. Durfte eine Viertelstunde vor Schluss doch noch vom Punkt ran. Verwandelte sicher mit links in die linke Ecke.

10 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Julian Draxler

179541302

Quelle: AFP

Julian Draxler: Durfte anstelle des erkrankten und gar nicht erst angereisten Marco Reus in der Startelf wirken. Versuchte in seinem achten Länderspiel vieles - vergebens. Suchte vermehrt den Weg in die Zentrale - vergebens. Schoss ab und an aufs Tor - vergebens. Musste sich dennoch nicht vorwerfen lassen, kein ordentliches Spiel gezeigt zu haben. Wurde eine Viertelstunde vor Schluss durch André Schürrle ersetzt.

11 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Miroslav Klose

Faroe Islands v Germany - FIFA 2014 World Cup Qualifier

Quelle: Bongarts/Getty Images

Miroslav Klose: Der Klose Miro, Josef mit Zweitnamen, wie der Spielberichtsbogen verriet. War auf den Färoern als Einziger schon beim mühevollen 2:0 im Juni 2003 in der EM-Qualifikation dabei. Damals traf er. Diesmal nicht. Hatte nun einen persönlichen Gegner: Torwart Gunnar Nielsen. Schaffte es deswegen nicht, in der ewigen Torjägerliste Gerd Müller hinter sich zu lassen.

12 / 12

DFB-Elf in der Einzelkritik:Einwechselspieler: André Schürrle, Max Kruse

179541302

Quelle: AFP

André Schürrle, Max Kruse, Sidney Sam: Wurden eingewechselt - im Gegensatz zu Mario Gomez. Die beiden Erstgenannten schossen in der Schlussphase jeweils nennenswert, gleichwohl erfolglos aufs Tor.

© SZ.de/ska

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite