DFB-Elf: EinzelkritikKonkurrenz für die WM-Helden

Wiese und Gentner stark, Gomez und Helmes schießen Tore. Bundestrainer Löw ruft nach dem 2:2 in Dänemark einen neuen Kampf um die Plätze im DFB-Team aus. Die B-Elf in einer Einzel-Zukunftskritik.

Einige Helden der Weltmeisterschaft werden etwas verwundert gewesen sein ob der Worte des Bundestrainers. "Dass sich alle wieder neu bewähren müssen, ist klar. Die Leistung muss stimmen. Von der WM müssen wir uns jetzt mental entfernen", sagte Joachim Löw nach dem Testspiel in Dänemark. Hoppla. Sind nicht Müller, Özil, Khedira oder Schweinsteiger zu Weltstars aufgestiegen? Hat nicht Manuel Neuer auf Jahre hinaus die Nummer eins sicher und ist nicht Arne Friedrich der neue Abwehrchef der DFB-Elf? Zumindest öffentlich entfacht Löw den Konkurrenzkampf. "Ich habe den Spielern gesagt, natürlich kann ich nicht jeden zu jedem Spiel einladen. Aber es ist ein langer Wettbewerb über eineinhalb Jahre. Da gibt es immer Verletzungen und andere Konstellationen. Da muss man sehen, auf wen man zurückgreifen kann." Wen wird Löw wohl nicht mehr einladen? Auf wen wird er zurückgreifen? Und wer hat sogar Chancen, einen WM-Helden zu verdrängen? Die B-Elf in Dänemark in einer Einzel-Zukunftskritik.

Bild: dpa 12. August 2010, 10:552010-08-12 10:55:40 © sueddeutsche.de