DFB-Elf nach nächster Niederlage:"Uns fehlen so ein bisschen die deutschen Tugenden"

DFB-Elf nach nächster Niederlage: DFB-Verteidiger Mats Hummels (re.) und Antonio Rüdiger auf der Suche: Wo sind Disziplin, Kampfgeist und Mentalität der deutschen Nationalelf?

DFB-Verteidiger Mats Hummels (re.) und Antonio Rüdiger auf der Suche: Wo sind Disziplin, Kampfgeist und Mentalität der deutschen Nationalelf?

(Foto: Frank Hoermann/Sven Simon/Imago)

Nach dem 0:2 in Österreich benennt die deutsche Mannschaft erneut fehlende Emotionalität und Widerstandsfähigkeit als Hauptgrund für die Niederlage - an der komplexen Taktik soll es nicht gelegen haben.

Von Martin Schneider, Wien

Es war nicht ganz Mitternacht im Wiener Ernst-Happel-Stadion, als der DFB ankündigte, dass "der Leroy gern was sagen möchte". Das überraschte, denn Leroy Sané spricht ganz selten vor Mikrofonen. Interview-Situationen mag er nicht, er ist kein großer Redner. Das gilt übrigens leistungsunabhängig, Sané redet auch dann nicht, wenn er richtig gut war. Doch diesmal kam er in schwarzem Pullover und mit schwarzer Kappe, um die Niederlage gegen Österreich prompt auf selbige zu nehmen.

Zur SZ-Startseite
Nationalmannschaft: Österreichs Marcel Sabitzer feiert das 1:0 gegen Deutschland

SZ PlusDFB-Elf verliert in Österreich
:Abbruchstimmung

Die deutsche Nationalmannschaft zieht mit einer irritierenden 0:2-Niederlage in Österreich ins EM-Jahr - und mit einer Debatte darüber, ob der neue Bundestrainer Nagelsmann seine Elf überfordert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: