Deutschland in der Einzelkritik – Marcel Schmelzer

Marcel Schmelzer: "Er ist im Moment bei uns auf dieser Position gesetzt." Sagte Bundestrainer Joachim Löw. Derselbe Löw hatte im Oktober noch zu Schmelzer erklärt: "Viele Alternativen gibt es jetzt aber auch nicht, also müssen wir mit Marcel Schmelzer die nächsten zwei, drei, vier, fünf Monate weiterarbeiten." So schnell kann sich alles drehen. Der Fall Schmelzer ist daher die letzte Hoffnung für Stefan Kießling. Der Dortmunder sah sich zu Beginn umzingelt von Schalkern: Höwedes, Draxler, Neuer. Draxler, mit dem er überraschenderweise gut zusammenspielte, kam ihm bald abhanden. Mit dem Herzenskölner Podolski ging dann fast nichts mehr.

Bild: Bongarts/Getty Images 22. März 2013, 21:142013-03-22 21:14:13 © Süddeutsche.de/ebc