bedeckt München 19°
vgwortpixel

Deutschland - Dänemark:Zweiter Sieg

Das DEB-Team gewinnt auch das zweite Spiel und schlägt Dänemark mit 2:1. Von Montag an wird auch Verstärkung aus der NHL eintreffen.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM in der Slowakei auch ihr zweites Spiel gewonnen. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm besiegte am Sonntag in Kosice Dänemark knapp, aber verdient 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) und hat nun gute Chancen auf das Viertelfinale. Gegen die Dänen nutzte Lean Bergmann in der siebten Minute gleich das erste Powerplay zur Führung; vermeintlich, denn die Schiedsrichter erkannten den Treffer zum Entsetzen der Deutschen wegen einer Torwartbehinderung nicht an. "Nach den Regeln war das richtig", sagte Söderholm. Wie beim ruckeligen 3:1 gegen die Briten blieb sein Team aber geduldig. Wieder im Powerplay traf Matthias Plachta - nun wirklich - zum 1:0 (31.), Frederik Tiffels erhöhte auf 2:0 (40.). Im letzten Drittel gerieten die Deutschen unter Druck, Mathias Bau verkürzte auf 1:2 (51.). Söderholms Team rettete den Vorsprung aber ins Ziel.

Von Montag an wird NHL-Torhüter Philipp Grubauer (Colorado) die deutsche Mannschaft unterstützen. Der 27-Jährige landete am Sonntag in Kosice und soll erstmals am Dienstag (20.15 Uhr) im dritten Spiel gegen Frankreich zum Einsatz kommen, wie der Deutsche Eishockey-Bund mitteilte. "Mit Philipp bekommen wir einen Weltklasse-Torhüter", sagte DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel.