bedeckt München
vgwortpixel

Deutsche Nationalmannschaft:Gomez und Höwedes reisen ab

Ohne Stürmer Mario Gomez und Abwehrspieler Benedikt Höwedes muss die deutsche Nationalelf ihr zweites WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan bestreiten. Beide sind bereits aus dem Teamquartier abgereist - auch aus Rücksicht auf ihre jeweiligen Klubs.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss das WM-Qualifikationsspiel am Dienstagabend in Nürnberg gegen Kasachstan ohne Mario Gomez und Benedikt Höwedes bestreiten.

Die beiden angeschlagenen Akteure sind bereits aus dem Teamquartier in Herzogenaurach abgereist, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) auf seiner Internetseite berichtete.

"Wir sind da auch Bayern München gegenüber verpflichtet, Mario Gomez nicht zu gefährden", sagte Nationalelf-Manager Bierhoff mit Blick auf Gomez' Klub. Gleiches gilt für Höwedes und dessen Verein Schalke 04.

Deutschland in der Einzelkritik

Wenn die echte Zehn mit der falschen Sieben

Damit stehen Bundestrainer Joachim Löw am Abend (20.45 Uhr/ARD) in der ausverkauften Nürnberger Arena noch 16 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung.

Das DFB-Team muss somit wie schon beim 3:0-Hinspielsieg in Kasachstan ohne klassischen Mittelstürmer antreten. Als "falsche Neun" ist Mario Götze eingeplant. Hinter ihm wird Mesut Özil zusammen mit Thomas Müller und Marco Reus die offensive Mittelfeldreihe bilden.