Auch Hummels freute sich auf den Besuch, er mag vieles am aktuellen Papst. "Ich finde es sehr gut, dass er sehr offen anderen Religionen gegenüber ist. Man hat so das Gefühl, als sei er der erste, der sich da extrem in alle Richtungen Gedanken macht und offen ist", sagte er der SZ. Laut Teammanager Oliver Bierhoff nahmen alle Mitglieder des DFB-Teams teil, auch die Spieler muslimischen Glaubens: "Wir besuchen zwar das Oberhaupt der katholischen Kirche, aber eben auch einen Menschen, der über alle religiösen Unterschiede hinweg für Frieden und Menschlichkeit einsteht, für Nächstenliebe und - um an den Sport zu denken - für Fair Play."

Bild: AFP 14. November 2016, 12:362016-11-14 12:36:01 © SZ.de/sid/dpa/smoo/ebc