Der Fußball-Transferblog Magath holt Nummer sechs und sieben

Kaufen, kaufen, kaufen! Felix Magath versucht weiter, seinen Kader umzukrempeln. Seine heutigen Projekte: Felipe Lopes und Ibrahim Sissoko. HSV-Trainer Thorsten Fink will wegen Granit Xhaka seine Kontakte in die Schweiz nutzen. Außerdem: Verwirrung um Gladbachs Neustädter, neuer Job für Steve McClaren. Der Transfer-Tag im Liveblog: Wer wechselt vielleicht, wer wechselt eventuell, wer wechselt ganz sicher?

Von Thomas Hummel, Jonas Beckenkamp und Martin Anetzberger

Kommt aus Portugal ins schöne Wolfsburg: Der Ivorer Ibrahim Sissoko.

(Foto: imago sportfotodienst)

Zwischen dem 1. und 31. Januar hat im internationalen Profi-Fußball das so genannte Transferfenster geöffnet. Der Tag fünf im Liveblog: Wer wechselt vielleicht, wer wechselt eventuell, wer wechselt ganz sicher?

17:53 Uhr

17,1 Millionen haben sie in Gladbach nach dem Verkauf von Marco Reus zu Verfügung, da könnte man - Achtung Floskel - eigentlich dickere Brötchen backen: Für die kommenden eineinhalb Jahre leiht die Borussia ab sofort den Finnen Alexander Ring von HJK Helsinki aus. Der 20-jährige, der in seiner Jugend bereits in Leverkusen war, spielt gerne im defensiven Mittelfeld und sollte nach Hoffnung der Niederrheiner mindestens so gut sein wie Schalkes Finnen-Pumuckl Teemu Pukki - auch er kam im Herbst aus Helsinki. 

17:23 Uhr

Fassen wir den magath'schen Kauf-Exzess noch einmal zusammen: Petr Jiracek, Ferhan Hasani, Slobodan Medojevic, Vieirinha, Giovanni Sio - und jetzt also Ibrahim Sissoko und Felipe Lopes. Damit hat der VfL-Geschäftsführer bereits mehr neue Spieler im Winter zum VfL geholt als im Vorjahr Trainer Steve McClaren und Manager Dieter Hoeneß, die sechs neue Profis aus dem Wechselpool fischten. Und das Transferfenster bleibt ja noch 25 Tage geöffnet! Prognose: Zum Rückrundenstart treten die Niedersachsen mit elf Neuen an. Auch nicht schlecht. 

17:10 Uhr

Da ist er, der tägliche Magath-Vollzug: Deutschlands eifrigster Einkäufer hat sich Zugang Nummer sechs und sieben geangelt. Felipe Lopes und Ibrahim Sissoko unterschrieben nach Angaben des VfL Verträge bis 2015. Für beide Zugänge gilt in Wolfsburg: Winterklamotten zulegen - denn bei ihren bisherigen Vereinen auf Madeira (Abwehrspieler Lopes kommt von CD Funchal) und auf der iberischen Halbinsel (Sissoko spielte bisher bei Académica de Coimbra) dürfte es deutlich wärmer gewesen sein. Und Magath? Der gibt weiterhin den zielorientierten Transferguru: "Wir haben nicht aus einer Laune heraus Transfers getätigt", sagte der VfL-Coach. Schon klar. "Es ist schwierig, Spieler zu finden, die einen Unterschied ausmachen. Uns ist allerdings mit solidem wirtschaftlichem Handeln eine gute Mischung aus Jugend, Erfahrung, Technik und Kampfgeist gelungen." Und wenn nicht? Dann wird einfach im Sommer weitergekauft!

16:52 Uhr

So eine Transferzeit ist schon was Schönes. Überall schwirren Spieler von A nach B - und jetzt auch noch Trainer. Steve McClaren, der vergangenes Jahr eine - sagen wir - mittelprächtige Zeit beim VfL Wolfsburg hatte, kehrt als Trainer zum FC Twente zurück. Wie der Klub auf seiner Homepage mitteilte, tritt der Engländer die Nachfolge von Co Adriaanse an, von dem sich der niederländische Pokalsieger zu Beginn des Jahres überraschend getrennt hatte. McClaren war bereits von 2008 bis 2010 in Enschede tätig und führte den Verein 2010 zur Meisterschaft. Berühmt wurde McClaren in England als "Wally with the Brolly" (Der Tölpel mit dem Schirm), weil er bei einem Länderspiel als Nationaltrainer nicht wie ein echter Engländer im Regen stehen wollte - und mit diesem lustigen Video, in dem er grundlos versuchte, mit holländischem Akzent Englisch zu sprechen ...

15:32 Uhr

Ein Neuer für den "Club" - und was für ein Name: Omar Gonzalez kommt laut Vereinshomepage bis Mitte Februar von Los Angeles Galaxy. Der 1,96 Meter lange Amerikaner ist nicht etwa ein Film-Bösewicht, sondern Innenverteidiger, der wegen der Pause in der US-Liga eine vorrübergehende Anstellung suchte. Vorerst leihen die Nürnberger den Nationalspieler also aus. FCN-Sportdirektor Martin Bader: "Vorgesehen war sein Wechsel zum Sommer 2012, jetzt hat sich die Gelegenheit ergeben, Omar bis mindestens zum Start der MLS Mitte Februar auszuleihen." Omar Gonzalez! Der Mann könnte es selbst mit Billy the Kid aufnehmen!

14:49 Uhr

Hier ein kleiner Ausflug in die absurde Transferwelt der Briten: Die Spurs aus Tottenham scheinen für den ehemaligen Herthaner Christopher Samba (Wer erinnert sich nicht?) und den früheren Paderborner (sic!) Junior Hoilett ein hübsches Sümmchen von 18 Millionen (Euro, nicht etwa Monopoly-Papiergeld) zusammenzuklauben. Damit will der Klub aus Nordlondon beide Spieler aus Blackburn loseisen. 18 Millionen!! Diese Engländer ...

13:52 Uhr

Na also, so langsam kommt auch Felix Magath wieder auf Touren: Wie das portugiesische Sportblatt A Bola erfahren haben will, verhandelt der brasilianische Innenverteidiger Felipe Lopes vom Inselklub Nacional Funchal mit dem VfL Wolfsburg. Gemeinsam mit Sportdirektor Rui Patacas soll der 24-Jährige nach Niedersachsen geflogen sein, um sich dort mit Magath zu treffen. Dazu passen Meldungen, wonach der Wolfsburger Chef-Shopper heute frühzeitig das Training verlassen haben soll - hoffentlich findet das Meeting an einem warmen Ort statt. 

12:39 Uhr

Viel sah nach einem Wechsel des Noch-Gladbachers Roman Neustädter zu Bayer 04 Leverkusen aus. Doch jetzt zeichnet sich eine spektakuläre Wende ab: Informationen des Portals DerWesten zufolge spielt der 23-Jährige in der nächsten Saison für den FC Schalke 04. Neustädter kann die Borussia ablösefrei verlassen, da sein Vertrag ausläuft.

12:06 Uhr

Gerüchte um einen Wechsel von BVB-Stürmer Lucas Barrios. Wie die Bild-Zeitung berichtet, interessieren sich die englischen Clubs Chelsea und Aston Villa für den 27-Jährigen aus Paraguay. Doch auch der spanische Erstligist FC Malaga will den Spieler angeblich verpflichten und hat obendrein einen finanzstarken Besitzer.

11:50 Uhr

Ein Funke Kontinutiät im hektischen Wechselgeschäft der Bundesliga: Der FC Augsburg hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem kanadischen Nationalspieler Marcel De Jong um zwei Jahre verlängert. Das meldet der Klub auf seiner Homepage. Er gilt unabhängig von der Klassenzugehörigkeit des FCA.

11:18 Uhr

Jetzt ist es offiziell: Der Hamburger SV wirbt um den Basler Mittelfeldspieler Granit Xhaka. Der Vizepräsident des FC Basel, Bernhard Heusler, sagte der Zeitung Blick: "Sie haben ein sehr konkretes Angebot gemacht." Etwa sieben Millionen Euro sollen die Hamburger bieten. Der 19-jährige Xhaka reagierte ganz überrascht, dass er der Wunschspieler seines Ex-Trainers Thorsten Fink ist: "Ich wusste gar nicht, dass er so auf mich steht." Xhaka geht aber selbst davon aus, dass er noch bis zum Sommer in Basel spielen wird und den Schweizern sind sieben Millionen Euro für den hochbegabten Mittelfeldspieler wohl auch zu wenig.

11:04 Uhr

Neues aus Wolfsburg, die ansässige Allgemeine recherchiert weiter im Transfer-Knäuel: Bei Linksverteidiger Ricardo Rodriguez vom FC Zürich wird demnach noch über die Ablöse verhandelt, im Raum stehen 8,2 Millionen Euro. Der Stürmer Inbrahn Sissoko von Academia Coimbra soll zwar jetzt gekauft werden, aber die Rückrunde noch in Portugal spielen.

Zum Verkauf stehen weiterhin: Patrick Helmes (der nach neuesten Meldungen zunächst weiterhin in der zweiten Mannschaft bleibt), Thomas Kahlenberg, Sotirios Kyrgiakos, Hrvoje Cale und Josue. Am schnellsten könnte es bei Kahlenberg gehen, der wohl nach Frankreich wechselt. Wir bleiben dran.

10:47 Uhr

Der FC Schalke versucht noch einmal, die Aufregung aus dem Fall Farfán zu nehmen. "Im Fußball kann viel passieren. Die Tür ist nach wie vor nicht zu, sondern offen", erklärte Manager Horst Heldt am Donnerstag zum Auftakt des Trainingslagers in Doha. Die Absicht dürfte klar sein: Schalke kann keinen Jefferson Farfán gebrauchen, der beleidigt und unmotiviert seinen Vertrag aussitzt. Und wenn sich kein Klub findet, der eine ordentliche Ablöse zahlt, droht genau das einzutreten. Weitaus weniger komplizert gestaltet sich dagegen die Personalie Joel Matip - den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Abwehrspieler verlängerten die Gelsenkirchener heute bis 2016. "Er ist ein sehr, sehr wertvoller Spieler für uns. Ich freue mich, dass die Gespräche so schnell gefruchtet haben und Joel aus voller Überzeugung heraus vorzeitig verlängert hat," so Heldt. 

10:45 Uhr

Internacional Porto Alegre (in Brasilien verwirrenderweise auch kurz "Inter" genannt) hat nun sein Interesse an Bremens Innenverteidiger Naldo offiziell bekundet. "Naldo ist unsere erste Wahl", sagt Manager Fernandao. Aber die inzwischen durchaus betuchten und selbstbewussten Brasilianer setzen Werder gleich ein Ultimatum, ihr bisheriges Nein aufzugeben. "Wir werden sehen, was sich bis Freitag tut. Wenn wir dann merken, dass es eine Möglichkeit gibt, können wir uns noch etwas gedulden", erklärte Fernandao.

10:44 Uhr

Nun schaltet Borussia Mönchengladbach auf den Angriffsmodus um. Nach dem Schock gestern, dass Marco Reus und Roman Neustädter den Klub im Sommer verlassen, sagt Manager Max Eberl jetzt: "Wir werden versuchen, Marco Reus mit viel Geld zu ersetzen und den Kader damit zu unterfüttern, um nachhaltig in den Regionen zu spielen, die wir uns vorstellen."  Zum Verlust von Nationalspieler Reus merkt er an: "Das ist nicht schön, aber es ist etwas, mit dem wir leben müssen. Es ist im Profifußball so, dass die Großen die Kleinen fressen." Mal sehen, wen demnächst Mönchengladbach frisst.

09:08 Uhr

Gestern präsentierte Magath am Abend seinen fünften Zugang in diesem Januar. Giovanni Sio, 22 Jahre alter Angreifer vom Schweizer Klub FC Sion. Nach Angaben der Wolfsburger Allgemeinen kostet Sio die Kleinigkeit von 5,8 Millionen Euro Ablöse. "Er ist ein hochtalentierter Offensivspieler, der sich in den letzten beiden Jahren in den Vordergrund gespielt hat. Er ist laufstark und auch aus der zweiten Reihe torgefährlich", so VfL-Trainer Felix Magath. Und weiter: "Er kann sowohl im Sturmzentrum spielen, als auch aus dem Mittelfeld heraus als hängende Spitze. Er macht körperlich einen guten Eindruck. Jetzt gilt es, ihn an die Bundesliga heranzuführen."

09:05 Uhr

Herzlich willkommen zu Tag eins nach dem Coup um Marco Reus. 17 Millionen Euro überweist Borussia Dortmund im Sommer nach Mönchengladbach - so viel hat noch nicht einmal Felix Magath bislang im Winter ausgegeben. Aber er wird das noch schaffen, wir sind zuversichtlich.