bedeckt München 30°

Der deutsche Kader:Feuerköpfe 2.0

Alle, die dachten, Löw könne sie nicht mehr überraschen, sind doch überrascht. Die 26-köpfige Reisegruppe im Überblick.

Von Sebastian Fischer, Christof Kneer und Philipp Selldorf

Alle, die dachten, Joachim Löw könne sie nicht mehr überraschen, hat der Bundestrainer am Ende doch wieder überrascht. In seine 26-köpfige Reisegruppe hat er einige erstaunliche Mitglieder berufen. Kaum einer hat zum Beispiel einen Stürmer aus Monaco im Kader erwartet, der vor allem mit seinem Durchsetzungsvermögen auffällt. Auch verblüffte Löw die Fachwelt mit einem Linksverteidiger, mit dem er sich auf Badisch unterhalten kann. Ein Überblick über Löws Aufgebot, das auch den üblichen prominenten Sorgenfall enthält.

© SZ vom 13.06.2021
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB