75 Jahre Bundesrepublik:"Meine Heimat war eine Zeit lang nur das Eis"

Lesezeit: 9 min

"Weiterhin bin ich hauptberuflich irgendwie Katarina Witt": Die Unternehmerin Katarina Witt, 58, betreibt in Potsdam ein Sportstudio. (Foto: Lina Moreno/SZ, Valery Hache/AFP)

Katarina Witt war zweimal Olympiasiegerin, viermal Weltmeisterin und eine Weltberühmtheit in Ost und West. Ein Gespräch über ein DDR-Kind als Eiskunstlauf-Rockstar in den USA, verlorene Wurzeln, ein verschwundenes Land - und das emotionale Ankommen in der Bundesrepublik.

Interview von Barbara Klimke

SZ: Frau Witt, die Bundesrepublik wird 75 Jahre alt. Was wünschen Sie sich zu diesem Anlass?

Zur SZ-Startseite

SZ Plus75 Jahre BRD
:Wichtig is neben dem Platz

Deutschland hat vier Weltmeistertitel im Fußball geholt - und jeder erzählt auch etwas über das Land dieser Zeit. "Siege, aber triumphiere nicht", war gleich mehrmals das Motto. Die Frage ist, ob das auch heute noch gilt?

Von Holger Gertz

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: