Peter Wright, "Snakebite"

Peter Wright, der Mann mit den exotischsten Frisuren in der Szene, springt zur Einlaufmusik für gewöhnlich wild in Richtung Bühne. Seine extravaganten Auftritte machen ihn zu einem der beliebtesten Spieler unter den deutschen Dartfans. Für den großen Wurf hat es zwar noch nicht gereicht, sein größter Erfolg ist das verlorene Finale im Jahr 2014 gegen van Gerwen. Vor der WM 2018 hatten Wright, 48, noch viele auf der Rechnung. Zehn Turniere hatte er im WM-Jahr gewonnen, in der Weltrangliste war er bis auf den zweiten Platz geklettert. Drei Gallensteine und eine Notoperation ließen den Traum jedoch platzen. Mit fahler Gesichtsfarbe und 14 Kilogramm weniger trat er dennoch an - und schied in der zweiten Runde aus.

Bild: dpa 14. Dezember 2018, 08:192018-12-14 08:19:01 © SZ.de/chge/rus