DartsDas sind die Favoriten der Darts-WM

Alle wollen die "Ooooonehundredandeightyyyy": Michael van Gerwen ist in Top-Form, der Titelverteidiger ein bisschen trainingsfaul - nur Phil Taylor fehlt. Eine Übersicht.

Von Thomas Hürner

Michael van Gerwen, "Mighty Mike"

An diesem Donnerstag startet in London die Darts-WM. 96 Teilnehmer treten an, darunter mit Lisa Ashton und Anastassija Dobromyslova erstmals zwei Frauen. SZ.de stellt die Favoriten auf den Titel vor.

Der zweifache Weltmeister ist der bekannteste Spieler in der Szene und auch dieses Mal wieder der große Titelfavorit. Hatte der legitime Nachfolger von Rekordspieler Phil "The Power" Taylor im Sommer noch Schwächen offenbart, zeigte er sich rechtszeitig vor dem Turnierstart in bestechender Form. Taylor befindet sich inzwischen zwar im wohlverdienten Ruhestand, seine 16 WM-Titel bleiben aber wohl uneinholbar. "Sieben oder acht kann ich noch schaffen", sagte van Gerwen, 29, kürzlich in einem Interview. Die Leistungsdichte im Dartsport ist inzwischen aber eine andere als in Taylors besten Jahren, nicht wenige Experten halten van Gerwen deshalb für den komplettesten Spieler aller Zeiten - im Ally Pally kann er das einmal mehr unter Beweis stellen.

Bild: AP 14. Dezember 2018, 08:192018-12-14 08:19:01 © SZ.de/chge/rus