bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Und nun zum Sport":Die Bundesliga in der Zwangspause

Bis mindestens Ende April pausiert die Liga wegen der Corona-Pandemie. Welche Klubs stehen vor den größten wirtschaftlichen Herausforderungen? Und wie ist es um die Solidarität in der Liga bestellt?

Bis mindestens Ende April soll die Fußball-Bundesliga aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Was die Bundesligisten während der spielfreien Zeit tun, welche Klubs besonders unter finanziellen Ausfällen zu leiden hätten und wie solidarisch die Vereine sind - darüber spricht Moderator Christopher Gerards in der neuen Folge von "Und nun zum Sport" mit SZ-Autor Philipp Selldorf.

Sie finden den Sport-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Aktuelles zum Coronavirus - zweimal täglich per Mail oder Push-Nachricht

Alle Meldungen zur aktuellen Lage in Deutschland und weltweit sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages - zweimal täglich mit SZ Espresso. Unser Newsletter bringt Sie morgens und abends auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung: sz.de/espresso. In unserer Nachrichten-App (hier herunterladen) können Sie den Espresso oder Eilmeldungen auch als Push-Nachricht abonnieren.

© SZ.de/chge

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite