bedeckt München 20°

Claudio Pizarro beim FC Bayern:Jeder Stürmer hat seine Qualiäten

Vier Tore, und nun? Claudio Pizarro knipst sein spitzbübisches Lächeln an und rezitiert seinen Trainer, als er sagt: "Wir haben drei gute Stürmer, die alle in eigener guten Verfassung sind." Mit einer Nominierung für die Startelf gegen Juventus braucht Pizarro nicht zu rechnen, "obwohl eine kleine Chance immer da ist", wie er weiß.

Größer ist da schon die Möglichkeit, dass der künftige Bayern-Coach Pep Guardiola in den aktuellen Strategiegesprächen mit den Klublenkern sein Plazet gibt für eine weitere Vertragsverlängerung ab Sommer um ein Jahr. Nur sechs seiner 20 Pflichtspieleinsätze erlebte Pizarro in der Startelf, doch einen pflegeleichteren Ergänzungsstürmer von dieser Güte werden die Bayern kaum finden.

Ob Robert Lewandowski zur nächsten Saison aus Dortmund kommt oder nicht, ob Gomez das Weite sucht oder sich durchzubeißen gedenkt, das interessiert dabei Pizarro weniger: Er will in München bleiben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema