Doping in China:"Wir sind längst Feinde der Regierung"

Lesezeit: 10 min

Doping in China: Die Winterspiele in Peking sind hochumstritten.

Die Winterspiele in Peking sind hochumstritten.

(Foto: Thomas Peter/Reuters)

Als die Sportärztin Xue Yinxian vor vier Jahren nach Deutschland floh, begann sie, ihr Wissen über staatlich orchestriertes Doping in ihre Memoiren fließen zu lassen. Chinas Behörden versuchen offenkundig bis heute, sie zum Schweigen zu bringen.

Von Johannes Knuth

Der lange Arm Chinas reicht nicht nur bis nach Xinjiang, zu den Lagern der Uiguren im nordwestlichen Zipfel des Riesenreichs, er reicht nicht nur bis in die Hochhausschluchten Hongkongs oder ins karge Hochland Tibets. Manchmal reicht er auch in einen Supermarkt, irgendwo in der deutschen Provinz.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mutlose Mädchen
Wissen
»Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter«
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Zur SZ-Startseite