bedeckt München 25°

Champions-League-Tippspiel:Wer wettet gegen Messi?

Barcelona, Madrid, Manchester - zum Start der neuen Champions-League-Saison wird das Fußball-Tippspiel von Süddeutsche.de international. Tippen Sie ab sofort alle Spiele der europäischen Königsklasse! Gerecht, innovativ - und immer noch hundsgemein.

Ein Tippspiel, das muss an dieser Stelle einmal erwähnt werden, so ein Tippspiel ist eine hundsgemeine Sache. Ein Problem an der Tipperei ist nämlich - und das wusste schon Sepp Herberger: Im Fußball weiß vorher keiner, wie die Spiele ausgehen werden. Eine zweite Schwierigkeit sprach kürzlich Barcelonas Xavi an, der beste Mittelfeldspieler der Welt: "Das Problem ist, dass 95 Prozent der Menschen Fußball mögen, aber nur zwei Prozent wirklich was verstehen."

>> tippspiel.sueddeutsche.de - unter dieser Adresse auch für Ihr Smartphone optimiert.

Die größte Hundsgemeinheit allerdings ist, dass so ein Tippspiel meistens unfair ist. Da analysiert der Tipper stundenlang die Tabelle, studiert die Verletztenliste und knobelt über taktische Kniffe - und kommt zu dem Schluss, dass am Samstag der Außenseiter tatsächlich gegen den Tabellenführer gewinnen könnte. Er setzt darauf, liegt richtig - und bekommt am Ende doch nur einen Punkt in der Tabelle gutgeschrieben.

Die Sportredaktion von Süddeutsche.de möchte deshalb ein neues Tippspiel vorstellen. Das ist zwar immer noch so hundsgemein wie alle anderen Tippspiele, weil nicht einmal die Xavi'schen zwei Prozent wissen, wie die Spiele ausgehen werden. Aber es ist doch ein wenig gerechter.

Es gibt nämlich Quoten in diesem Tippspiel. Das bedeutet: Wer gegen den Trend tippt und richtig liegt, der bekommt mehr Punkte als ein Spieler, der wie alle anderen auf einen Sieg des Favoriten setzt. Bis 5 Minuten vor Spielbeginn kann getippt werden, die Quoten ändern sich bis dahin permanent - je nachdem, wie viele Spieler auf welche Mannschaft setzen. Die genauen Spielregeln finden Sie hier.

Mut und richtiges Timing werden belohnt, zumal die Quoten zu Beginn der Freischaltung noch gleich sind und sich erst mit dem Tippverhalten der Teilnehmer ändern. Einen Haken gibt es dennoch: Wer falsch liegt, bekommt null Punkte - egal, auf wen er gesetzt hat.

Einsetzen müssen die Spieler bei unserem Tippspiel nichts - im Gegenteil, es gibt sogar jede Menge zu gewinnen. Der Erstplatzierte im Champions-League-Wettbewerb etwa freut sich über eine Design-Bogenleuchte im Wert von 1.600 Euro. Der zweitplatzierte Tipp-Champion in unserem Wettbewerb erhält einen Schmuck-Gutschein im Wert von 500 Euro und kann selbst wählen, ob sein Herz für edle Designer-Manschettenknöpfe, ausgefallene Ringe oder anderes Geschmeide schlägt. Und auch die Mitspieler die Platz drei bis sechs belegen werden in unserem Champions-League-Tippspiel, wie sich das für die Königsklasse gehört, exklusiv belohnt. Hier geht es zu unserer Preisübersicht.

Ob Xavi an unserem Tippspiel teilnimmt, wissen wir noch nicht. Definitiv dabei sind "Udos Erben", die in jeder Sendung diskutieren und tippen werden. Die Leser treten also gegen die Sportredaktion von sueddeutsche.de an, deren Mitglieder sich fest vorgenommen haben, zumindest in dieser Tabelle zu den besten zwei Prozent zu gehören.

>> Jetzt mitspielen!

© sueddeutsche.de/ebc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite