bedeckt München 20°
vgwortpixel

Europapokal:Schalke trifft auf Inter

Die Auslosung des Viertelfinals der Champions League ergibt ein brisantes englisches Duell - und beschert dem neuen Schalker Trainer Ralf Rangnick ausgerechnet eine Begegnung mit dem Titelverteidiger.

Der FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der Champions League auf Inter Mailand. Der letzte deutsche Europacup-Vertreter bekam den Titelverteidiger und Bayern-Bezwinger am Freitag im Hauptquartier der Europäischen Fußball-Union (Uefa) in Nyon als Gegner zugelost.

Jubel nach dem Einzug ins Viertelfinale: Die Schalker Spieler feiern den Sieg über den FC Valencia.

(Foto: AP)

Schalke muss mit seinem neuen Trainer Ralf Rangnick am 5. oder 6. April zunächst in Mailand antreten. Am 12. oder 13. April steht das Rückspiel in Gelsenkirchen an.

"Wir freuen uns auf diese große Herausforderung. Inters Mannschaft ist zwar schon etwas älter, aber sie weiß, wie Fußball gespielt wird", sagte Schalkes Sportdirektor Horst Held. Torwart Manuel Neuer fand: "Das Achtelfinale sollte uns eine Warnung sein. Da hat Inter schließlich sein Heimspiel gegen Bayern verloren und ist trotzdem durch ein 3:2 in München weitergekommen."

In den weiteren Viertelfinalpartien trifft Real Madrid mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira auf Tottenham Hotspur um den ehemaligen Hamburger und ehemaligen Madrilenen Rafael van der Vaart. Topfavorit FC Barcelona spielt gegen Schachtjor Donezk aus der Ukraine. Zudem wurden der FC Chelsea und Dauerrivale Manchester United vom ehemaligen englischen Nationalstürmer Gary Lineker als Kontrahenten gelost.

1997 konnte Schalke das Uefa-Pokalfinale im Elfmeterschießen gegen Inter gewinnen. Ein Jahr später kam das Aus gegen die Italiener im gleichen Wettbewerb im Viertelfinale. Sollte Schalke nun erstmals den Einzug ins Semifinale der Fußball-Königsklasse schaffen, wäre der Sieger aus dem englischen Top-Duell Chelsea-ManUnited der nächste Gegner.

Im anderen Halbfinale könnte es am 26./27. April und 3./4. Mai zum brisanten spanischen Klassiker zwischen Real und Barca kommen. Das Finale findet am 28. Mai im Londoner Wembleystadion statt.

In der Europa League bekommt es Bayer Leverkusens Achtelfinal-Bezwinger FC Villarreal mit Twente Enschede zu tun. Benfica Lissabon, das in der Zwischenrunde den VfB Stuttgart ausgeschaltet hatte, trifft im Viertelfinale auf den zweiten verbliebenen niederländischen Vertreter PSV Eindhoven.

In den weiteren Partien stehen sich der FC Porto und Spartak Moskau sowie der SC Braga und Dynamo Kiew gegenüber. Die Partien finden am 7. und 14. April statt.

Erstmals in der Geschichte der Europa League sowie des Vorgänger-Wettbewerbs UEFA-Cup sind im Viertelfinale keine Mannschaften aus Deutschland, England und Italien vertreten. Im Halbfinale am 28. April und 5. Mai könnte es hingegen zu einem rein portugiesischen Duell kommen.

Im Halbfinale stehen sich die Sieger der Partien Braga - Kiew und Benfica Lissabon - Eindhoven sowie Porto - Moskau und Villareal - Enschede gegenüber. Das Finale findet am 18. Mai in Dublin statt.

Trainer Felix Magath

Mensch, Wolfgang!