bedeckt München

Champions League:Leichte Gegner für Dortmund

Auch der FC Bayern hat Glück bei der Auslosung seiner Champions-League-Gruppe, schwieriger wird es für Leipzig und Gladbach.

Der FC Bayern München bekommt es bei seiner Mission Titelverteidigung in der Champions-League-Gruppenphase mit Atlético Madrid, RB Salzburg und Lokomotive Moskau zu tun. Das ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union (Uefa) am Donnerstag in Genf. Damit blieben den Münchnern die ganz schweren Gegner erspart. Auch Borussia Dortmund, das in der vergangenen Saison im Achtelfinale am späteren Finalisten Paris Saint-Germain gescheitert war, bekam lösbare Aufgaben: Zenit St. Petersburg, Lazio Rom und FC Brügge heißen die Gegner.

Deutlich schwieriger wird es für den Halbfinalisten RB Leipzig, der wieder auf den Vorjahresfinalisten Paris sowie Manchester United und Istanbul Basaksehir trifft. Eine erwartungsgemäß anspruchsvolle Gruppe erhielt Borussia Mönchengladbach, das nach vier Jahren in die Königsklasse zurückkehrt. Der fünfmalige deutsche Meister bekam Rekordgewinner Real Madrid, Schachtjor Donezk sowie Inter Mailand zugelost.

Das Ziel aller Klubs heißt Istanbul, wo am 29. Mai 2021 das Finale stattfinden soll. Falls es in der Gruppenphase aufgrund der Coronavirus-Pandemie zu Spielabsagen kommen sollte, will die Uefa die Vorrunde notfalls bis zum 28. Januar verlängern. Die Uefa will maximal 30 Prozent der möglichen Zuschauer in die Stadien lassen. Offen ist derzeit noch, wie mit möglichen Quarantänebestimmungen verfahren werden soll.

© SZ vom 02.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema