Champions League:Kiew ringt Chelsea 0:0 ab

Dynamo Kyiv vs Chelsea

Chelseas Oscar (l.) und Kiews Vitaliy Buyalskiy im Duell um den Ball.

(Foto: dpa)

Chelsea müht sich in Kiew

Englands Fußball-Meister FC Chelsea kommt nach schwachem Start in der Liga auch in der Königsklasse nicht in Fahrt. Für die Mannschaft von Trainer José Mourinho reichte es bei Dynamo Kiew nur zu einem 0:0 (0:0). Der FC Valencia um Weltmeister Shkodran Mustafi gewann gegen Belgiens Meister KAA Gent mit 2:1 (1:1) und bleibt Zweiter der Gruppe H.

Titelverteidiger FC Barcelona ist auf direktem Kurs in Richtung Achtelfinale der Champions League. Dank eines Doppelpacks von Ivan Rakitic (48. Minute/65.) erfüllten die Katalanen am Dienstagabend ihre Pflichtaufgabe und setzten sich bei BATE Borissow mit 2:0 (0:0) durch. Barcelona bleibt damit mit nun sieben Punkten vor Bayer Leverkusen Tabellenführer der Gruppe E.

Porto gewinnt mit 18 Jahre altem Kapitän

Vor den Mittwochsspielen ist Zenit St. Petersburg das einzige Team in der Champions League, das alle drei Auftaktpartien gewinnen konnte. Die Russen setzten sich gegen Olympique Lyon nach Treffern von Torjäger Artem Dzyuba (3.), Hulk (57.) und Danny (83.) mit 3:1 durch und bleiben vor Valencia Tabellenführer.

Beim ungefährdeten 2:0 des FC Porto über Maccabi Tel Aviv wurde Ruben Neves zum jüngsten Kapitän in der Geschichte der Königsklasse. Das portugiesische Toptalent war am Dienstagabend 18 Jahre und 221 Tage alt. Neves löste damit den ehemaligen HSV-Profi Rafael van der Vaart ab, der Ajax Amsterdam im September 2003 im Alter von 20 Jahren und 217 Tagen gegen den AC Mailand aufs Feld geführt hatte, wie die UEFA am Dienstag mitteilte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: