FC Bayern in der Champions League:Auf der Suche nach dem Feuer

FC Bayern in der Champions League: Bayern-Angreifer Thomas Müller (li.) kommt im Zweikampf zu Fall - gegen Kopenhagen klappte bei den Münchnern nicht viel.

Bayern-Angreifer Thomas Müller (li.) kommt im Zweikampf zu Fall - gegen Kopenhagen klappte bei den Münchnern nicht viel.

(Foto: Sven Leifer/foto2press/Imago)

In einer merkwürdig behäbigen Partie müht sich der FC Bayern zu einem 0:0 gegen Kopenhagen. Manuel Neuer rettet kurz vor Schluss einen Punkt - und für Thomas Müller gerät das Spiel zu einem dialektischen Erlebnis.

Von Philipp Schneider

Thomas Tuchel hatte sich in der so unangenehm unter die Kleidung kriechenden Eiseskälte von Fröttmaning die Mütze bis runter auf die Augenbrauen gezogen. Dann blickte er haarscharf vorbei an der dicken Wolle nach oben, hoch auf die Uhr auf der Anzeigetafel. Sämtliche potenziellen Stirnfalten waren unter der Kopfbedeckung verborgen, aber alles an seiner Mimik sagte: Ganz schön spät für so wenig Tore!

Zur SZ-Startseite

SZ PlusManuel Neuer beim FC Bayern
:Torwart mit vier Fäusten

Es kann nur zwei geben: Die Vertragsverlängerung von Manuel Neuer und Sven Ulreich ist Ausdruck einer außergewöhnlichen Torwart-Konstellation beim FC Bayern. Der Verein gewinnt damit vor allem Zeit bei der Nachfolgersuche.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: