Champions League Dybala trifft dreifach gegen Bern

Feierte dreimal: Paulo Dybala gegen Bern.

(Foto: AFP)

In Abwesenheit von Cristiano Ronaldo ist der Argentinier der prägende Mann im zweiten Champions-League-Spiel von Juventus Turin.

Die Spiele im Überblick

Der argentinische Fußball-Nationalspieler Paulo Dybala hat Italiens Rekordmeister Juventus Turin quasi im Alleingang zum zweiten Sieg in der Champions League geschossen. Beim 3:0 (2:0) gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern erzielte Dybala alle drei Treffer. Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo fehlte gesperrt, 2014er-Weltmeister Sami Khedira wurde in der 70. Minute eingewechselt. Bern musste ab der 78. Minute zu zehnt spielen, Abwehrspieler Mohamed Aly Camara hatte sich binnen drei Minuten zwei gelbe Karten eingehandelt.

Vor zwei Wochen hatte Juventus bereits beim spanischen Vertreter FC Valencia 2:0 gewonnen. Dritter Gegner in der Gruppe H ist Manchester United. Am 23. Oktober steht das Spiel in Manchester auf dem Programm.

Serie A Ungerührt von der Zivilklage

Ronaldo in der Serie A

Ungerührt von der Zivilklage

Zu den Vergewaltigungs-Vorwürfen in den USA äußert sich Ronaldo nur indirekt und spricht von "Fake News". Auf dem Platz führt er sein Team zum Sieg gegen Neapel, neben dem Platz trennt sich Juventus überraschend vom Geschäftsführer.   Von Birgit Schönau