bedeckt München -2°

Champions League:BVB siegt locker in Brügge, Leipzig schlägt Paris

Erling Haaland (2.v.l.) nach seinem Treffer zum 3:0 für den BVB.

(Foto: AP)

Die Dortmunder schießen schon in der ersten Hälfte drei Tore. RB kann einen Rückstand drehen - auch weil Torwart Gulacsi einen Elfmeter hält.

RB Leipzig hat in der Champions League erfolgreich Revanche für das verlorene Halbfinale der Vorsaison genommen. Der Fußball-Bundesligist besiegte Paris St. Germain am Mittwoch in der Gruppenphase mit 2:1 (1:1) und brachte sich für den Achtelfinaleinzug in Stellung.

Angel di Maria (6.) brachte die Pariser Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel früh in Führung, zehn Minuten später scheiterte er mit einem Handelfmeter an RB-Torhüter Peter Gulacsi. Christopher Nkunku (42.) traf am dritten Spieltag der Gruppe H eine Woche nach dem Leipziger 0:5 bei Manchester United zum Ausgleich. Emil Forsberg (57.) verwandelte einen Handelfmeter. PSG-Profi Idrissa Gueye sah die Gelb-Rote Karte (70.) - wie auch Presnel Kimpembe (90.+3).

Auch Borussia Dortmund hat Kurs auf das Achtelfinale genommen. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre gewann beim belgischen Meister FC Brügge 3:0 (3:0) und setzte sich mit sechs Punkten in der Gruppe F an die Tabellenspitze. Thorgan Hazard (14.) und Erling Haaland (18., 32.) erzielten drei Tage vor dem Ligagipfel gegen Rekordmeister Bayern München die Treffer für den überlegenen BVB.

© SZ.de/sid/chge
Zur SZ-Startseite
Champions League - Group H - Istanbul Basaksehir F.K. v Manchester United

Champions League
:ManUnited patzt, Werner trifft doppelt für Chelsea

In Leipzigs Gruppe verliert Manchester überraschend in Istanbul. Dortmunds Gruppengegner Lazio spielt nur Remis bei Zenit St. Petersburg. Timo Werner verwandelt zwei Elfmeter gegen Rennes.

Lesen Sie mehr zum Thema