bedeckt München

Champions League:Bayern fertigt Atlético ab, Lukaku raubt Gladbach den Sieg

Schoss das letzte Tor der vergangenen und nun das erste Tor der aktuellen Champions-League-Saison: Kingsley Coman.

(Foto: Matthias Schrader/AP)

Die Münchner besiegen eine der defensiv besten Mannschaften der Welt deutlich mit 4:0. Borussia Mönchengladbach verpasst den Sieg bei Inter knapp.

Titelverteidiger FC Bayern hat einen perfekten Start in die neue Saison der Champions League erwischt. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann am Mittwoch sein Auftaktspiel gegen Atlético Madrid mit 4:0 (2:0). Für die Münchner trafen zweimal Kingsley Coman (28. Minute/72.), Leon Goretzka (41.) und Corentin Tolisso (66.). Die Bayern zeigten sich unbeeindruckt vom Ausfall des corona-infizierten Nationalspielers Serge Gnabry und hatten die Partie gegen die Spanier über weite Strecken klar im Griff. Im zweiten Spiel der Gruppe A hatten sich zuvor Salzburg und Lokomotive Moskau 2:2 getrennt.

Borussia Mönchengladbach ist mit einem Remis in die Champions-League-Saison gestartet. Das Team von Trainer Marco Rose kam beim italienischen Vizemeister Inter Mailand nach später Führung zu einem 2:2 (0:0). Romelu Lukaku (49./90.) traf doppelt für Inter, Ramy Bensebaini (63., Foulelfmeter) und Jonas Hofmann (84.) waren für die Borussia erfolgreich. Gladbach holte somit bei der dritten Teilnahme an der Königsklasse erstmals zum Auftakt einen Punkt. Schon am kommenden Mittwoch ist der spanische Rekordmeister Real Madrid in Gladbach zu Gast. Der dritte Gegner heißt Schachtjor Donezk.

© SZ.de/sid/dpa/schm
Zur SZ-Startseite
Champions League - Group B - Real Madrid v Shakhtar Donetsk

Champions League
:Real Madrid verliert nach Drama in letzter Sekunde

Die Königlichen blamieren sich gegen Donezk eine Halbzeit lang - als doch noch der vermeintliche Ausgleich fällt, greift der Videoschiedsrichter ein. In der Bayern-Gruppe spielt Salzburg Remis.

Lesen Sie mehr zum Thema