bedeckt München 23°

8:2 gegen Barcelona:Diese Rekorde hat der FC Bayern aufgestellt

Barcelona v Bayern Munich - UEFA Champions League Quarter Final

Acht Tore: Lewandowski schießt auch eins

(Foto: Getty Images)

Erstmals fallen acht Treffer in der K.o.-Runde der Champions League, erstmals seit 14 Jahren sind weder Lionel Messi noch Cristiano Ronaldo im Halbfinale dabei. Die Zahlen zum Spiel.

Das 8:2 (4:1) des FC Bayern München gegen den FC Barcelona im Viertelfinale der Champions League war in vielerlei Hinsicht historisch. Eine Übersicht:

Als erste Mannschaft in der Europapokal-Geschichte erzielt der FC Bayern vor der Pause vier Tore gegen den FC Barcelona.

Als erste Mannschaft in der 28-jährigen Geschichte der Champions League erzielt der FC Bayern in einem K.o.-Spiel acht Treffer. Dem deutschen Rekordmeister gelingen zudem in seinem 350. im Europapokal der Landesmeister/Champions League erstmals überhaupt acht Treffer in einem Europapokalspiel. Barcelona kassiert erstmals in einem Europapokalspiel acht Gegentreffer.

Thomas Müller hat gegen den FC Barcelona in fünf Spielen jetzt sechs Treffer erzielt. Kein Spieler traf häufiger gegen die Katalanen. Müller überholte den Ukrainer Andrij Schewtschenko (5).

In der Vorrunde der Champions League gab es bislang vier Mannschaften, die acht Treffer in einem Spiel erzielten. Die AS Monaco beim 8:3 gegen Deportivo La Coruna (2003), der FC Liverpool beim 8:0 gegen Besiktas Istanbul (2007), Real Madrid beim 8:0 gegen Malmö FF (2015) und zuletzt Borussia Dortmund beim 8:4 gegen Legia Warschau (2016).

Das 8:2 war das torreichste K.o.-Spiel in der Geschichte der Champions League. Bislang auf Platz eins: Das Schützenfest von Olympique Lyon gegen Werder Bremen (7:2) im Achtelfinale 2005.

Erstmals seit 13 Jahren steht keine spanische Mannschaft im Halbfinale der Champions League.

Erstmals seit 14 Jahren stehen weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi im Halbfinale der Champions League.

Das 8:2 gegen den FC Barcelona war für den FC Bayern der 19. Sieg in Serie in einem Pflichtspiel.

Thomas Müller hat in der Champions League nunmehr 23 Treffer in K.o.-Spielen erzielt. Mehr haben nur Cristiano Ronaldo (67) und Lionel Messi (46).

Seit dem 1:2 bei Borussia Mönchengladbach am 7. Dezember sind die Bayern in nun 28 Pflichtspielen unbesiegt.

Nach 31 Minuten führt der FC Bayern 4:1 gegen Barca - so schnell hat noch keine Mannschaft vier Treffer in einem Spiel der Champions League erzielt.

Bei ihren bislang neun Siegen in neun Spielen in der laufenden Champions League haben die Münchner nun 39 Treffer erzielt - Vereinsrekord. Die bisherige Bestmarke waren 33 Treffer in der Saison 2014/15 unter Trainer Pep Guardiola.

Robert Lewandowski erzielte seinen 50. Treffer in der Champions League für den FC Bayern und seinen 14. in dieser Saison. Die Saisonbestmarke (17 Tore) hält Cristiano Ronaldo.

Thomas Müller hat jetzt 113 Einsätze in der Champions League vorzuweisen - deutscher Rekord. Er liegt nun vor Philipp Lahm (112).

© SZ.de/sid/sonn
Fussball Champions League/ Viertelfinale/ FC Barcelona, Barca - FC Bayern Muenchen JUbel Thomas MUELLER (Müller, M) nac; Thomas Müller

Bayerns 8:2 gegen Barcelona
:Immer weiter, immer nach vorne

Der FC Bayern hat unter Hansi Flick einen unwiderstehlichen Stil erschaffen. Ihre erdrückenden Kräfte, die selbst den FC Barcelona zermahlen, entfaltet die Mannschaft, weil sie als starke Gemeinschaft funktioniert.

Von Philipp Selldorf

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite