bedeckt München 29°

Fußball:Barcelona spielt Chelsea her und gewinnt die Champions League

210516 Aitana Bonmati of Barcelona celebrate after scoring 0-3 during the UEFA Women s Champions League football match

Aitana Bonmati feiert das zwischenzeitliche 3:0.

(Foto: Michael Erichsen/Bildbyran/imago)

In einem furiosen Finale gewinnt der FC Barcelona mit 4:0 gegen die Mannschaft aus London. Die deutsche Nationalspielerin Melanie Leupolz erwischt einen bitteren Tag.

Die Fußball-Nationalspielerinnen Melanie Leupolz und Ann-Katrin Berger haben im Champions-League-Finale mit dem FC Chelsea eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Beim 0:4 (0:4) gegen den bärenstarken FC Barcelona erlebte insbesondere Leupolz in Göteborg einen bitteren Abend. Die Ex-Münchnerin erzielte nach nur 33 Sekunden ein Eigentor, als sie bei einem Klärungsversuch von Mitspielerin Fran Kirby angeschossen wurde - eine unglückliche Situation. Dann verursachte Leupolz durch ein Foul an Jennifer Hermoso einen Elfmeter, den Alexia (14.) verwandelte. Aitana Bonmati (21.) und Caroline Hansen (36.) machten Chelseas Katastrophenstart perfekt, vor allem dem 3:0 ging eine perfekte Kombination voraus.

Leupolz' Arbeitstag war nach der ersten Hälfte beendet, der spanische Meister Barcelona feierte mit dem Premierensieg den größten Erfolg in der Geschichte des Frauen-Teams. Chelsea hatte auf dem Weg in sein erstes Finale in den beiden Runden zuvor die Bundesligisten VfL Wolfsburg und Bayern München ausgeschaltet. Der Verein aus London hat es als erster Klub mit Frauen- und Männer-Team parallel in die Endspiele der Königsklasse geschafft.

© SZ/sid/schm/and
Zur SZ-Startseite
SAN SEBASTIAN, SPAIN, AUG 30: Pernille Harder of VfL Wolfsburg and Saki Kumagai of Lyon in action during the UEFA Women; Fußball - Frauen Saki Kumagai

Frauenfußball
:Oben im Regal

Bayern München verpflichtet die frühere Weltmeisterin und fünfmalige Champions-League-Siegerin Saki Kumagai von Olympique Lyon. Ihr Wechsel unterstreicht den Stellenwert, den der FCB inzwischen auch bei internationalen Top-Spielerinnen genießt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB