bedeckt München 22°

BVB:Zorc bekräftigt: Kein Sancho-Wechsel

Sportdirektor Michael Zorc hat alle Zweifel an der Zukunft von Jadon Sancho bei Borussia Dortmund ausgeräumt. "Wir planen mit Jadon", sagte Zorc bei der ersten Einheit im Trainingslager in Bad Ragaz: "Jadon wird nächste Saison beim BVB spielen. Die Entscheidung ist definitiv." Sancho habe seinen Vertrag in Dortmund schon vorigen Sommer zu verbesserten Bezügen bis Juni 2023 verlängert, erläuterte der Sportdirektor. Ein Wechsel des 20-Jährigen zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United für 120 Millionen Euro ist damit endgültig vom Tisch. Ob Man United am Wochenende einen weiteren Verhandlungsversuch unternahm, wollte Zorc nicht sagen; dazu gebe er "keine Auskunft".

Schon als Sancho sechs Stunden zuvor mit Mundschutz, schwarzem Rucksack und im BVB-Shirt zum Abflug erschienen war, atmeten Klubverantwortliche und Fans auf. Nach dem Aufbruch ins Trainingslager werde es "keinen Sancho-Wechsel mehr in dieser Saison geben", hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt. Am Wochenende waren die Spekulationen über einen Wechsel noch einmal angeheizt worden. Sancho war zu einer Gartenparty nach London gereist. Mit dem Klub soll er sich laut diverser Medien über einen Fünfjahresvertrag einig gewesen sein. Sportlich wäre sein Fortgang nur schwer zu kompensieren gewesen. In der vorigen Bundesligasaison erzielte er 17 Tore und bereitete 17 Treffer vor. Der BVB reiste mit 31 Spielern nach Bad Ragaz. Kapitän Reus fehlte nach einer Sehnenentzündung an der Adduktorenmuskulatur.

© SZ vom 11.08.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite