BVB in der EinzelkritikDembélé im Slalom

Der Zugang aus Frankreich deutet an, warum er ein Ausnahmetalent ist. Marc Bartra muss sich steigern, Felix Passlack nervt. Der BVB in der Einzelkritik.

Roman Bürki

So richtig euphorisch sind die Kritiken für Roman Bürki nach seiner ersten Saison nicht ausgefallen. Solide mit Potenzial, mehr Sicherheit und Souveränität auszustrahlen - so lautete die Bemerkung auf dem Zeugnis nach dem ersten Jahr des Schweizers im Revier. Wenn Bürki so weiterhält wie gegen die Bayern, dann wird seine nächste Beurteilung wesentlich positiver ausfallen: Stark, wie er den Kopfball von Vidal entschärfte und sich gegen Lewandowski behauptete. Beim Führungstor der Bayern war Bürki machtlos, weil Vidals erster Schussversuch so hart war, dass er den Ball nicht festhalten konnte.

Bild: dpa 14. August 2016, 22:432016-08-14 22:43:02 © Süddeutsche.de/ebc